Gerichtsvollzugsbescheid wie verhalte ich mich jetzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die erste Frage wäre natürlich ob das erstmal so wirksam ist, da der
Briefkasten meiner Mutter garnicht mehr mein aktuell Gemeldeter Wohnort
ist und ich nicht mehr soviel Kontakt zu ihr habe aber was mich viel
mehr interessiert wie soll ich mich jetzt überhaupt verhalten?

Es liegt ein sog. Zustellungsmangel vor, d.h. der Vollstreckungsbescheid ist anfechtbar. Allerdings muss man dazu aktiv vorgehen, denn ansonsten geht das ganze seinen Weg und du wirst demnächst womöglich eine Zwangsvollstreckung erwarten dürfen.

Daher mein Rat: Beratungshilfeschein besorgen und damit beim Anwalt vorstellig werden. Dieser kann dich da beraten (Stichwort: "Wiedereinsetzung in den vorigen Stand"). Auf eigene Faust würde ich da nichts unternehmen.

Wenn das funktioniert, dann kannst du im Anschluss gegen den Mahnbescheid Teilwiderspruch einlegen (irgendwelcher Unfug taucht dort immer auf). Damit wäre deine Schuld schon mal deutlich reduziert

Wurde denn der Mahnbescheid auch falsch zugestellt? Hast du den mal zu Gesicht bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mepeisen 26.05.2016, 13:06

Das Dagegen vorgehen macht aber nur Sinn, wenn man dafür einen Grund hat. Wenn die Kosten berechtigt sind, ist ein Widerspruch ein Bärendienst, denn mit Gerichtsverfahren und Urteil wird's nur teuer.

Daher ggf. mal hier die Sachen aus dem Mahnbescheid abtippen und man kann sagen, ob der Gang zum Anwalt sinnvoll ist oder nicht.

1

warum hast du dich nicht im vorfeld an deine gläubiger gewandt? warum hast du einen aufhebungsvertrag unterschrieben? der ist rechtens und auch die kündigung danach ist nur noch hilfsweise. hast du kündigungsschutzklage gleich nach der kündigung/aufhebungsvertrag bei gericht eingelegt? was ist deren ergebnis? was sagt dein anwalt dazu?

hast du kein alg1 oder alg2 beantragt? es ist schon einiges worum man sich kümmern muss wenn man erwachsen ist.

wenn der gerichtsvollzieher kommt, dann musst du ihn reinlassen. nichts was du hier erzählst, ist irgendwie wert über eine bescheidene lebensführung hinaus. du wirst vermögensauskunft abgeben müssen über konten, sparbücher, anlagen, lebensversicherungen, verstecktes gold von omi etc^^, bekommst einen negativen schufaeintrag und die sache ist vom tisch.

oder du vereinbarst eine ratenzahlung mit dem herren, auch das ist mgl. dann kommst du um die vermögensauskunft vielleicht noch einmal drum herum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?