Gerichtsvollzieher nichts zum pfänden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn er die Schulden nicht bezahlen kann muss er die EV ablegen, um zu bestätigen das es keine möglichkeiten für ihn gibt, die schulden zu begleichen. Solange die EV besteht und er doch mal an Geld durch arbeit oder sonstiges kommen sollte, wird dies gepfändet. Bin jetzt kein profi in diesem gebiet, aber so wurde es mir mal erklärt. Es gibt aber noch ein Forum irgendwo, wo rechtsfragen beantwortet werden. Vielleicht versuchst du es da nochmal :-)

weil der Gerichtsvollzieher zu deinem Mitbewohner kommt, räumst du ja auch schon deine Sachen fort - http://www.gutefrage.net/frage/gerichtsvollzieher-wenn-er-nichts-findet

Wenn der GV nichts pfändbares vorfindet, hat er im Regelfall seitens Gläubiger den Auftrag die Eidesstattliche Versicherung abzunehmen.

Darin bestätigt der Schuldner an Eides statt seine Vermögens- und Einkommensverhältnisse. Unwahre Angaben führen zu einem Strafverfahren.

Ist ja rührend, wie Du Dich um Deinen "Mitbewohner" kümmerst. Bist Du am Ende selber "dieser Mitbewohner"?

er wird eine EV ablegen müssen

Ok danke und nein ich bin nicht der "Mitbewohner" ich bin nur über den Zeitraum nicht da und habe halt auch ein bisschen Angst um meinen Besitz. Kassen belege habe ich noch alle aber wer weiß was der dem sagt.

Du kannst ja die Kassenbelege an das jeweile Teil heften.

0

Was möchtest Du wissen?