Gerichtsvollzieher Haus auf Miete?

7 Antworten

Was kann der Gerichtsvollzieher Pfänden? Könnte er trotzdem diese Sachen Pfänden?

Der Gerichtsvollzieher kann erst einmal alle beweglichen Sachen pfänden, die im Gewahrsam des Schuldners sind. Also grundsätzlich auch Möbel, PC und Auto. Möbel werden jedoch nur in den seltensten Fällen gepfändet, da die Verwertung keinen Erlös verspricht und diese zudem auch oft unpfändbar sind. Das Auto ist schon vielversprechender, es kann aber unter Umständen unpfändbar sein, wenn es tatsächlich unabdingbar für die Arbeit benötigt wird und es sich nicht um ein Luxusauto handelt.

Jetzt wollte er mit dem Vermieter Reden und fragen ob er sein Mietvertrag umschreiben lassen kann, so das dass Haus Möbliert inkl PC an ihm vermietet wurde.

Zumindest hinsichtlich des PCs wird das der Gerichtsvollzieher wohl kaum abkaufen. Mal abgesehen davon, dass sich die Vermieter dadurch strafbar machen würden. Es gibt keinen Grund, wieso sie das riskieren sollten.

Konto weiss er das er das sofort pfänden kann. Aber wenn da nichts drauf ist?!

Konten pfändet nicht der Gerichtsvollzieher, sondern das Vollstreckungsgericht auf Antrag. Wenn kein Guthaben drauf ist, dann wird logischerweise auch nichts abgeführt. Ansonsten schützt ein P-Konto einen gewissen Freibetrag.

Ergänzung: Da Kontopfändungen aber - einmal ausgesprochen - bestehen bleiben, kann es auch bei 0€ Guthaben Sinn machen, diese zu pfänden. Eventuell geht ja in Zukunft Geld drauf... Kontopfändungen sind also keine Momentaufnahme, sondern haben bis zur Erledigung eine dauerhafte Wirkung.

Das Auto ist schon vielversprechender, es kann aber unter Umständen unpfändbar sein, wenn es tatsächlich unabdingbar für die Arbeit benötigt wird und es sich nicht um ein Luxusauto handelt.

Ich glaube der Satz ist etwas unglücklich formuliert, auch wenn du das richtige meinst. Kevins Formulierung ist deutlich besser. Das Stichwort ist "Austauschpfändung". Sprich: Man kann ihm das teure Auto wegnehmen und ein funktionales billiges hinstellen. Das geht auch bei neueren Nicht-Luxus-Autos. Oder auch bei einer teuren Designer-Couch usw.

0
er ist selbstständig und braucht das Auto um seine Arbeit nach zu gehen.

Nein er braucht EIN Auto um seiner Arbeit nachzugehen. Dafüt tut es auch ein gebrauchter Golf.

Jetzt wollte er mit dem Vermieter Reden und fragen ob er sein Mietvertrag umschreiben lassen kann, so das dass Haus Möbliert inkl PC an ihm vermietet wurde.

Wäre eine Straftat § 288 Abs. 1 StGB würde also alles noch schlimmer machen für ihn.

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung

Wenn ich das schon lese.... Ein haufen Schulden nicht bezahlen können, aber hauptsache einen teuren BMW haben und n Haus mieten. 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

Um seiner Arbeit nachzugehen würde mit Sicherheit auch ein günstiges Auto reichen. Und wenn er sich kein Haus leisten kann, dann soll er in eine bezahlbare Wohnung ziehen.🤦‍♂️

Und zum Rest deiner Frage:

- Der Gerichtsvollzieher kann so einiges pfänden. Und wird es hoffentlich auch tun - man muss seine Ansprüche im Leben den Möglichkeiten anpassen.

Und wie T3Fahrer völlig richtig geschrieben hat, würde sich Vermieter so strafbar machen, er wäre ganz schön dämlich, wenn er das mitmachen würde.

Der Gerichtsvollzieher kann so einiges pfänden. Und wird es hoffentlich auch tun - man muss seine Ansprüche im Leben den Möglichkeiten anpassen.

Moralapostel? Menschen die so schnell mit dem moralische Zeigefinger sind, sind mir immer sehr suspekt und verstecken oft genug nur gerne ihre eigenen Unzulänglichkeiten damit.

0
@sirigel

Naja, aber Ansprüche gegen einen kommen ja nicht aus dem Nichts… Und ganz ehrlich, es gibt ja nun auch noch eine Gegenseite, die Ansprüche hat. Ich finde da das geplante (?) Verhalten des Fragestellers beziehungsweise das dessen Bekannten schon deutlich kritischer zu betrachten, dass man sich davor drücken will seine Schulden zu begleichen. Stell dir mal bitte vor, du hast Ansprüche gegen irgend jemanden, hast deine Arbeit, dein Geld oder was auch immer rein investiert, und plötzlich gehört hinterrücks alles, was eigentlich dem Schuldner gehört, seiner Tante… Dieses Verhalten finde ich viel kritikwürdiger, als die Feststellung, dass man auch so zu seinen Schulden stehen soll. Und ich finde es grundsätzlich auch schon wie geschildert, dass jemand, der ein ganzes Haus mietet und ein offenbar dickes neueres Auto fährt, mit einer gewissen Umdisponierung seiner Vermögenswerte durchaus auch wenigstens einen Anteil seiner Schulden begleichen könnte und natürlich auch müsste. Und das finde ich auch ganz legitim so einzufordern.

1

Was möchtest Du wissen?