Gerichtsvollzieher abwenden!?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

das stimmt nicht ganz. Du kannst den ganzen Betrag in 5 bis 6 Monatsraten an den Gerichtsvollzieher bezahlen. Bei 800 EUR zahlst du pro Monat etwa 120 EUR. Wende dich besser an deinen Gläubiger. Mit dem kannst du so eine Vereinbarung, wie sie dir vorschwebt, treffen. Das wendet den Besuch auf jeden Fall ab. Volständig nachzulesen in "100 Fragen zum Gerichtsvollzieher".

Das liegt im ermessen des GV.Er wird sicherlich schon beim betreten Deiner Wohnung ein Auge auf Deine Einrichtung werfen. Aber 100 Euro und 50Euro als Rate ist ein guter Weg.Damit sollte es keine Probleme geben und er wird eine Pfändung aussetzen.Du solltest jedoch pünkltich die Raten zahlen.Sonst kann er eine eidestaatliche Versicherung verlangen, und die macht sich nicht besonders gut in Deinem weiteren Leben.

Alles gute :)

Die Antwort hierauf findet sich in § 806b ZPO und in § 813a ZPO.

Findet der Gerichtsvollzieher bei Dir pfändbare Gegenstände vor, so muss er diese pfänden, es sei denn, dass der Gläubiger einen abweichenden Auftrag erteilt hat.

Würdest Du dem Gerichtsvollzieher stattdessen Zahlung/Ratenzahlung anbieten, wäre nur ein Vorgehen nach § 813a ZPO denkbar. Auch hier muss der Gläubiger der Ratenzahlung zustimmen. Hat er ausdrücklich nicht zugestimmt, dann wird der Gerichtsvollzieher pfänden.

Mit "Zahlungswilligkeit" hat das alles nichts zu tun, denn auf Dein "Wollen" kommt es nicht mehr an, sonst hieße es ja auch nicht ZWANGSvollstreckung.

wenn du das so machst steht dem auch nichts im Wege.Allerdings musst du das mit dem Gläubiger dann absprechen(schriftlich!) wegen der 50€ Ratenzahlung. Die Ratenzahlung jedoch geht dann weiterhin auf das Konto des Gerichtsvollziehers bis die Summe getilgt ist.Abwenden kannst du das wohl nicht mehr,höchsten mit einem Vergleich der Summe versuchen .Also dem Gläubiger die Hälfte vorschlagen und dann auch sofort bezahlen können. Die meisten Gläubiger lassen sich auf sowas heute auch ein. Versuchen würde ich es an deiner Stelle. Viel Glück

Wenn man nicht in maximal 6 Raten zahlen kann, hier also schonmal eine Anzahlung von rd. 135 € auf den Tisch des Hauses blättert, ist der GV i. d. R. gehalten, eine EV einzuholen. Es ist Standard, dass der Gläubiger die beantragt, wenn er den GV losschickt. Den Besuchstermin abwenden kann man eigentlich nur, wenn man dem GV vorab mindestens das genannte 1/6 frühzeitig überweist. Besser noch die Gesamtsumme. Sonst liegt die gleiche Besuchsankündigung in 4 Wochen wieder im Kasten.

Der Gerichtsvollzieher KANN, muss aber nicht auf Ratenzahlungen eingehen.

Je nach finanzieller Situation und AUSSICHT auf vollständige Zahlung WIRD der Gerichtsvollzieher wohl darauf eingehen.

ABER, die Forderung SOLLTE in "DREI" RATEN, auch beim Gerichtsvollzieher, abbezahlt sein. Es sei denn, man kann NACHWEISEN -geringes Einkommen, Hartz VI-, dass das NICHT gehen kann und die Forderung ansonsten eine EV auslösen würde und der Gläubiger KEINE Zahlung erhalten könnte. Dann allerdings wird es, wenn es denn was zu pfänden gibt, auch dazu kommen.

Hallo

ein Gerichtsvollzieher kostet Geld. Warum versuchst du nicht mit deinen Gläubigern eine Ratenzahlung zu vereinbaren und als Zeichen Guten Willens gleich eine Anzahlung leistet.

Grüssle

Ganz einfach, weil er doch ersichtlich den Gerichtsvollzieher mit 100,--EUR abspeisen will und gar nicht daran denkt, die Raten zu bezahlen.

0

Erstmal zum Hinweis "zahlen kann ich natürlich nicht" ! So natürlich sollte das erstmal nicht gesehen werden! okay?

Was die Ratenzahlung mit dem GV betrifft gilt folgende Regel und zwar darf die Ratenvereinbarung den Zeitraum von 6 Monaten nicht überschreiten! Demnach wäre Dein Angebot nicht sonderlich wertvoll!

Anzahlung 200 Euro sowei 6 Raten á 100 Euro könnte ein interessantes Angebot sein!

Da brauchst Du Dir keine Gedanken machen. Wenn er zu Dir ins Haus kommt und Du gibst ihm eine Anzahlung mit der Bitte, den Rest in monatlichen Ratenzahlungen von 50,00 € zu tilglen, dann ist er damit einverstanden. Er muß sich sogar damit einverstanden erklären, denn Du läßt ja Deine Zahlungsbereitschaft erkennen, in dem Du ihm die AZ von 100,00 € in bar gibst.

Könntest Du uns einen Gefallen tun und nicht in Fettdruck schreiben? Danke denn das macht Deine ohnehin ständig falschen Antworten etwas erträglicher.

0

Was möchtest Du wissen?