gerichtsvollzieher 4 jahre überfällig....

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eventuell hat er tatsächlich aufgegeben. Oder aber er hat den Titel einfach mal zur Seite gelegt.

Wie alt ist der Titel denn mittlerweile? Generell ist der Titel 30 Jahre lang gültig. Allerdings verjähren die Zinsen innerhalb von 3 Jahren. Das heisst, wenn der GV vor der Türe steht, kann er nur den titulierten Betrag und die Zinsen der letzten 3 Jahre einfordern.

Es stellt sich nun die Frage, ob du die Möglichkeit und den Willen hast, die Sache endgültig aus der Welt zu schaffen. du schuldest dem Gläubiger immer noch Geld. Wenn du also jetzt die Möglichkeit hast, bezahl deine Schulden.

Noch nichts, eine Titel hat 30 Jahre Gültigkeit. Es bedeutet also nur, dass Dein Exvermieter aktuell keine neue Vollstreckung beantragt hat.

kostet es ihn viel geld sowas zu beantragen, bzw da hinterher zu sein?

0
@speedygonzaly

Das ist abhängig von der offenen Forderung, es kann also schon auch teuer sein. Allerdings werden diese Kosten allesamt auf Eure Schuld aufgerechnet.

0

Entweder ist es inzwischen verjährt, oder du hast sämtliche Schulden bezahlt.

Das kann gut sein, das der damaliege Vermieter sich gedacht hat, das er diesem Ärger nicht will.

Ein Titel geht bis zu 30 Jahre, was aberum wieder mit aufwand verbunden ist, was die wenigsten wollen. Ich vermute mal, das der Gerichtsvollzieher bzw der Vermieter einfach weis, das bei dir nichts zu holen ist. Aber: Wenn bekannt wird, das du verdienst oder sontige Wertsachen nach der Zeit besitzt, kann alles wieder aufkreuzen.

Aber schon komsich, das 7 Jahre lang ruhe war

Zur Ergänzung die Verjährungszeit ist 30 Jahre und länger. Ab jedem Vollstreckungsversuch beginnt die Frist von neuem.

0

Um Ehrlich zu Werden biete der Vermieterin eine Teilzahlung an in kleinen Beträgen und du wirst Sauber

Was möchtest Du wissen?