Gerichtsverhandlung trotz Geständnis- Verurteilung ohne Beweise?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im BRD liegt der Beweislast beim Ankläger/in. Solange Du nichts nachweisen kannst, kannst man auch nichts machent.

EDIT: Nur weil Du so von ihm gehört hast, ist kein Beweis an sich selbst, KANN aber die vorliegende Beweislast unterstützen. Aber auf das bloß Gehörte wird sowieso kaum Wert gelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xlischen96
09.02.2016, 12:15

Weil ich ihn kenne und er das gesagt hat hab es aber nicht auf Band oder so.. 

0
Kommentar von Loltana
09.02.2016, 14:12

Das ist ein Beweis. Zeugenaussagen sind Beweise, jenachdem wie glaubwürdig jmd ist reicht es sogar zu einer verurteilung (wenn der andere sich auch noch in widersprüche verstrickt)

0

Wenn Du als Zeuge vor Gericht aussagen musst bist Du verpflichtet wahrheitsgemäße Angaben zu machen.

Es ist aber nicht deine Aufgabe Beweise zu erbringen oder irgendwelche Vermutungen zu möglichen Tätern zu äußern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher weißt du denn dass diese person die fäden gezogwn hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xlischen96
09.02.2016, 12:13

weil er das gesagt hat hab es aber nicht auf Band oder so.. 

0
Kommentar von Loltana
09.02.2016, 14:11

Dann ist deine Zeugenaussage dass du gehört hast dass er es zugegeben hat. ist aber kein starker Beweis, weil das jeder sagen kann, da wird das Gericht die Glaubwürdigkeit prüfen

0

Was möchtest Du wissen?