Gerichtsverhandlung trotz früheren Strafverfahren (vor 7 Jahren)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Strafe verjährt zwar erst nach 10 Jahren, aber du kannst dafür nicht mehr belangt werden. Wegen einer strafsache kann maan nicht zweimal vor gericht gehen. die sttatsanwälte erwähnen das zwar zum dir angst zu machen aber die können dich theoretusch nicht meehr belangen. informier dich am besten bei einem anwalt

Hallo,

danke für die Antwort.

War wegen der anderen Sache nicht vor Gericht, Verfahren wurde eingestellt.

Es geht, wie schon Othetaler esagt, um meine Glaubwürdigkeit/Ruf vor dem Gericht, der meine Chancen eventuell mindern würde....

0

Das hat auf das neue Verfahren keinen Einfluss.

Hallo,

vielen Dank für die Antwort.

Ich dachte eher an einen indirekten Einfluss (Glaubwürdigkeit/Ruf), der meine Chancen eventuell mindern würde....

0

Wenn es bei den 30,-€ tatsächlich ne Verfahrenseinstellung war, dann weiß von dem Verfahren kein Mensch mehr. Das Verfahrensregister wird nach 5 Jahren gelöscht, im Bundeszentralregister stands nicht drin.

Hallo,

danke für die Antwort.

Ja, Verfahren wurde einestellt. Hatte nur elesen, dass das mit der Löschung nicht immer so "automatisch" läuft, daher meine Angst, es könnte noch drin sein und für die Richter natürlich sichtbar/zugänglic, das würde vorm Gericht nicht so gut aussehen...

0
@irgendjemand3

Der Richter sieht sowas sowieso nicht. Wenn überhaupt, dann nur der Staatsanwalt, wenn er sich einen aktuellen Ausdruck macht. Aber auch dann ist das einfach schon zu lange her, als daß es noch irgendjemand zu einem schlechten Eindruck hinreißen würde.

0

Was möchtest Du wissen?