Gerichtsverfahren am Landgericht mit Beisitzer oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn es sich um spezielle Verfahren (Bausachen, Verkehrssachen, Urheberrecht) handelt, sind es immer Kammersachen. Handelt es sich um allgemeine Sachen (Sachen, die nicht zu den speziellen gehören) sind es von vorne herein meistens Einzelrichtersachen. Meistens werden sie Sachen zu Beginn von der Kammer (alle drei Richter) auf den Einzelrichter übertragen weil es einfacher ist, wenn nur ein Richter in den Akten arbeitet und auch nur ein Richter zu dem Termin in der Sache gehen muss. Außerdem sind es oft auch Sachen, die ein Richter auch alleine entscheiden kann. Eigentlich bleibt nur bei komplizierten Sachen die ganze Kammer in der Sache tätig. Eigentlich ist doch daran nichts schlimm, wenn es nur ein Richter bearbeitet oder was?

Was möchtest Du wissen?