Gerichtstermin Zeuge eingeladen eine frage an euch

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Ladung als Zeuge für den zweiten Prozesstag wirst du wieder schriftlich erhalten. Wenn die Verhandlung öffentlich ist, dann wirst du auch vor der Öffentlichekeit deine Aussage machen müssen. Es gibt dann keinen Grund und nach meiner Kenntnis auch keine Möglichkeit allein vor dem Richter/Staatsanwalt/Verteidiger auszusagen. Es geht da nicht nach deinen Wünschen.

Du bist zur ersten Verhandlung korrekt eingeladen worden, die Einladung ist nicht ungültig geworden. Verhandlungen sind öffentlich, deshalb kannst du bei Gericht anrufen und die Zentrale fragen, wann "dein" Termin stattfindet. Und weil die öffentlich sind, kannst du die Öffentlichkeit nicht aussperren, es sei denn, du bist ein kleines Kind oder ein Vergewaltigungsopfer.

Du wirst wohl eine neue Ladung bekommen, wenn du noch gebraucht wirst. Eine Aussage unter Ausschluß der Öffentlichkeit ist nur unter sehr besonderen möglich. Nur weil Zuschauer da sind, das reicht nichtt als Begründnung. Als Zeuge auszusagen ist Bürgerpflicht und nichts ehrenrühriges.

Bitterkraut 19.10.2014, 22:03

unter sehr besonderen Umständen - sollte das heißen.

0

Was möchtest Du wissen?