Gerichtsbesuch

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wir waren letztens mit der Schulklasse im Amtsgericht in einer öffentlichen Gerichtsverhandlung.

Ich möchte zwar später kein Jura studieren (habe jedenfalls noch nie daran gedacht), fande es aber sehr interessant, da man sich den Vorgang besser vorstellen kann und auch die Hintergründe erfassen und verstehen. Man kann auch den Täter verstehen und/oder mit dem Opfer mitfühlen, weil man mittem "im Geschehen" ist.

Ich finde, dass das jeder einmal gesehen haben sollte. Allein für den Fall dass man selber einmal vor Gericht muss, sei es als Täter oder Opfer.

Bei uns ging es zum Beispiel um einen Verletzten am Bahnhof nach einem Fussballspiel. Der Täter war zum Zeitpunkt der Tat betrunken und hat das Opfer mit einer Bierflasche beworfen, darunter war auch das Kind des Opfers. Es gab auch Zeugen die nacheinander hereingerufen wurden usw.

Also man konnte es sich wirklich nicht so vorstellen, als es die Lehrerin im Sozialkundeunterricht erläutert hat. :)

Das klingt interessant :) wahrscheinlich löst man sich so auch besser von der Vorstellung, die man im Fernsehen über solche Verfahren erhält, oder?

0
@Kristina100396

Genau! Habe einmal im Fernsehen eine bekannte Gerichtssendung angeschaut (ich glaube jeder weiß welche gemeint ist), ich denke dass eine echte schon ähnlich sein kann, aber es ist halt schon anders, selbst dort zu sitzen. :)

Du darfst als Zuschauer nur nicht negativ auffallen. Also ruhiges Verhalten und nicht Lachen oder reden. :)

Wir waren ja mit der Schule da und da mussten wir auch Geodreiecke, Nagelfeilen und spitze Stifte, Zirkel und sonst alles womit man jemanden verletzen könnte abgeben. ;)

1
@ClassyLion

Woh, die sind ja misstrauisch.. setzt man sich einfach irgendwo hin oder muss man sich richtig anmelden und kreigt gesagt, wo man hindarf??

0
@Kristina100396

Also wir haben uns angemeldet, weil wir ja eine Gruppe waren. Aber soweit die Lehrerin uns gesagt hat kann man sich einfach hinsetzen. :)

Danke fürs Sternchen & viel Spaß!

1

Für ein Jurastudium ist es völlig überflüssig. Während des Studiums wirst Du noch genug Gerichtsverhandlungen live und in Farbe erleben. Das mußt Du nicht vorher. Wenns Dich trotzdem interessiert: Setz Dich einfach rein. Evtl. fragt man Dich am Anfang der Verhandlung, ob Du auch Zeugin sein könntest. Danach kannst Du bleiben und man läßt Dich in Ruhe.

Aber man bekommt sicherlich schon mal einen Eindruck von dem ganzen.. Okay, danke ! :)

0

So etwas kann nicht schaden. Setze Dich einfach mal in eine rein. Nicht nur Verhandlungen in Strafrecht sind oeffendl. Auch vor dem Arbeits- od. Verwaltungsgericht. Sowas ist auch sehr interessant. Denn Jura besteht nicht nur aus Strafrecht.

Wieso nicht? Geh doch einfach morgens zu deinem Amtsgericht.

Was möchtest Du wissen?