Gerichtliches Schreiben

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hab mal schnell ein muster erstellt.

Hoffe, es konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinMeinung
19.05.2013, 18:39

soll nicht an MattoxLp gerichtet sein, sondern an den/diejenigen Leser oder Verwender:

Ohne hier jemandem etwas unterstellen zu wollen, sei ausdrücklich erwähnt, dass es sich nicht etwa um einen Scherz handelt, sondern durchaus als Urkundenfälschung im Sinne von Täuschungen im Rechtsverkehr (§ 267 StGB und folgende) gewertet werden kann, wenn man ein amtliches Zeugnis, Urkunde oder Schreiben verfasst, was den Eindruck erwecken soll, dass es von offizieller Stelle kommt, z.B. von einem Gericht.

2

Gerichtliche Schreiben verfassen nur Gerichte.

Wenn Du sagst worum es geht kann man Dir sicher besser helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne hier jemandem etwas unterstellen zu wollen, sei ausdrücklich erwähnt, dass es sich nicht etwas um einen Scherz handelt, sondern durchaus als Urkundenfälschung im Sinne von Täuschungen im Rechtsverkehr (§ 267 StGB und folgende) gewertet werden kann, wenn man ein amtliches Zeugnis, Urkunde oder Schreiben verfasst, was den Eindruck erwecken soll, dass es von offizieller Stelle kommt, z.B. von einem Gericht.

ohne weitere Kommentare.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll das denn sein? (Inhalt, Betreff, Informationen)

Und wofür brauchst du es? (Ist es ein Schreiben ans Gericht oder vom Gericht?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kirschzauber
19.05.2013, 17:56

Es ist ein Brief vom Gericht an jmd. der eine andere person, nennen wir sie mal xy, belästigt, terrorisiert und mobbt. xy hat ihn angezeigt und ich soll jetzt eine gerichtliches schreiben an die andere person schreiben, die xy belästigt.

0

Was möchtest Du wissen?