Gerichtliches Mahnverfahren Ra. Seiler/Deutsche Telekom AG

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall Einspruch/Widerspruch einlegen. Ansonsten ist die Kanzlei Seiler ja bekannt, bist also kein Einzelfall (google mal unter Seiler telekom) Hat ich auch schon, wird wahrscheinlich nix bei gegen dich rauskommen.

Ruf den RA einfach an und sage ihm, dass ein fehler vorliegt. Offensichtlich hat man etwas verwechselt, die Kollegen sollen die Papiere und Verträge zu der sache genau prüfen...

Schicke dem RA doch eine Kopie der Kündigung von der Telekom. Da ist doch das Datum des Vertragsendes angegeben. Ich hoffe für Dich, dass sich die Zeiten nicht mit der Vertrag bei Freenet überschneiden und Du bei Freenet einen Komplettanschluß hast, der die Telekom-Leitung überflüssig macht!!

Hallo, ich wollte mal nachfragen ob ich bei der Deutschen Telekom einen Einstellungstest machen muss?

...zur Frage

Telefon Trolling

Tach, Am Samstag habe ich gegen 06:00 Uhr 29 Telefonstreiche mit unterdrückter Nummer und Stimm verzerrer bei der Deutschen Telekom störungs Hotline begangen. Nach dem 29 haben die mir gedroht mit einer Anzeige und sie hätten meine ip Adresse... Ich habe doch per Telefon telefoniert, wie wollen die das machen, 2. Was wird da passieren ( bin 17 und habe noch keine weitere Straftat begangen.)

...zur Frage

Sinus A 206 comfort telefon zeigt keine verpassten Anrufe?

Hallo,

das Telefon Sinus A von Telekom zeigt schon seit einer Woche keine verpassten Anrufe mehr.
Normalerweise blinkt es immer blau, und zeigt auch an wer angerufen hat. Jetzt blinkt es zwar auch noch aber wenn ich auf der Anrufliste bin sehe ich nicht mehr wer angerufen hat.

Keiner mir jemand weiterhelfen?

...zur Frage

Wer zahlt Kosten für gerichtliches Mahnverfahren?

Der zweite (sehr beliebte...) Eigentümer in unserer Immobilie (3 Wohnungen) zahlt seine monatlichen Nebenkosten sowie eine angesetzte Sonderumlage (um offene Rechnungen zu zahlen) nach mehreren Mahnungen durch die Hausverwaltung nicht.

Daraufhin wurde ein Anwalt eingeschaltet und nach negativer Antwort seitens des anderen Eigentümers ein gerichtliches Mahnverfahren angeraten.

Da nicht ausreichend Geld auf dem Gemeinschaftskonto vorhanden ist werden wir wohl in Vorkasse gehen müssen.

2 Fragen hierzu:

1) Die Gerichtkosten/Anwaltskosten werden bei dem Mahnverfahren mit eingeklagt. Ist das soweit korrekt? Dann erhalten wir unser vorgestrecktes Geld also wieder?

2) Was wäre, wenn wir die Kosten für das gerichtliche Mahnverfahren jetzt überweisen, der Nachbar aber noch vor dem Verfahren die Ausstände begleicht. Bleiben wir dann auf den Anwaltskosten sitzen?

Leider kann uns die Hausverwaltung hier nicht weiterhelfen, da sie so einen Fall bisher noch nicht hatte...

Danke!

...zur Frage

Gerichtliches Mahnverfahren möglich, wenn Gläubiger im Ausland?

Guten Morgen,

folgende Frage:

A schuldet B 250€, die er nicht zahlt, da seiner Meinung nach nicht gerechtfertigt. Diese kamen bei einem Auslandaufenthalt in Australien zustande.

A wohnt in Deutschland und erhält nach mehrmaligen Zahlungsaufforderungen durch B's Anwalt in Australien einen Brief von einem deutschen Inkasso-Unternehmen. Dieses droht nun mit der Einleitung eines gerichtlichen Mahnverfahrens.

Ist das überhaupt möglich? Australien liegt nicht in Europa und damit ist auch das Amtsgericht Wedding nicht für dieses Mahnverfahren zuständig.

Was hat A bei Nichtzahlung im schlimmsten Fall zu befürchten?
Kann ein Prozess überhaupt stattfinden, wenn der Gläubiger in Australien sitzt?

Der Fall ist rein fiktiv.

Danke!

...zur Frage

Verkauf von Entertain TV?

Hallo ihr freundlichen Helfer/innen!

Seit Kurzem arbeite ich im Telefonmarketing bei einem Auftragnehmer der Deutschen Telekom. Das Unternehmen ist fair und legt viel Wert auf Ehrlichkeit. Sowohl gegenüber den Arbeitnehmern als auch gegenüber den Bestandskunden, welche wir im Outbound kontaktieren. Vermarktet wird EntertainTV, ein Produkt welches genutzt werden kann um mit Hilfe des Internetanschlusses den normalen Fernsehanschluss zu ersetzen.

Weitere Möglichkeiten sind das Aufzeichnen von Sendungen, das direkte Anschauen von Filmen, Serien, Dokus usw. aus Mediatheken, das Buchen von Filmen auf Einzelabruf, eine riesige kostenfreie Videothek sowie der Zugang zu Exklusivserien, das erneute Beginnen von Sendungen nach Sendestart und das Abspielen von Sendungen bis zu 7 Tage nach Ausstrahlungstermin. Alles in allem eine runde Sache von welcher ich grundlegend überzeugt bin.

Da ich außerdem seit einigen Jahren im Telefonmarketing tätig bin, aber noch nie in einem so beeindruckendem Unternehmen wie diesem gearbeitet habe, ist es mir wahnsinnig wichtig gute Arbeit zu leisten.

Leider ist es dennoch so, dass ich trotz etlicher Überdenkungen meines Leitfadens, Umstellungen meiner Fragen, Einleitungen, Herangehensweisen usw. keine Verkäufe erziele und nun kurz vor der Verzweiflung stehe.

Die Kunden sind zumeist sehr freundliche Gesprächspartner, aber fast niemand hat Interesse an dem, was ich ihm anbiete. Sobald sie begreifen, dass es um Ihren Fernsehanschluss geht, verlieren sie jegliche Freude und Motivation daran mit mir zu sprechen. Wie ich es auch drehe und wende, die werten Kunden wollen bei ihrem aktuellen Fernsehanbieter bleiben. Entweder sagen sie, dass sie nur Bücher lesen, ihnen Fernsehen nicht wichtig genug ist, dass Ihr SmartTV über ähnliche Möglichkeiten verfügt oder dass sie sich lieber mit dem abgeben, was eben so im Fernsehen läuft... Ich weiß wirklich nicht mehr weiter!

Wenn es hier Irgendjemanden gibt, der mir Tipps verraten kann, wie ich endlich wieder verkaufe, wie ich meinen Leitfaden sinnvoll umstellen kann, welche Fragen Früchte tragen, was auch immer... So wäre ich wirklich wahnsinnig dankbar!

Kann mir bitte jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?