Gerichtliche Schritte auch ohne Rechnung auf eigenen Namen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du hattest doch schon ne rechnung, warum soll er dir denn andauernd eine schicken, wenn du mal 5 € zahlst, mit dem aktuellen schuldenbetrag?

so in etwa

Betty24 17.06.2011, 23:04

Ich habe nur eine Kopie der Rechnung an meinen Vermieter. Ich halte das nicht für ausreichend, bin mir aber nicht sicher...

0
Ugival 17.06.2011, 23:07
@Betty24

im begleitschreiben zu der kopie wird sowas gestanden haben wie "sie haben die gebühren laut beigefügter kopie zu tragen" ... oder?

0
Mohnbandit 17.06.2011, 23:08
@Betty24

um die zahlung kommst du eh nicht rum...er schriebe dann einfach ne neue, hat er 3 jahre für zeit....

0
Betty24 17.06.2011, 23:12
@Mohnbandit

Wenn er das macht, gut. Darum geht es bei meiner Frage aber nicht. Wenn er erneut mahnt unter Beifügung einer korrekten Rechnung würde ich sofort zahlen.

0
Mohnbandit 17.06.2011, 23:13
@Betty24

zahl einfach, was willst du erreichen, außer stress, zinsen und gebühren?

0
Betty24 17.06.2011, 23:26
@Mohnbandit

Wenn ich richtig liege, könnte ich die Sache evtl. aussitzen. Ich habe dem Anwalt 2 Seiten Begründung geschrieben und bekomme nach 3 Monaten als Antwort nur einen Satz mit einer Drohung.

Ich vermute, dass die Sache rechtlich nicht ganz klar ist und es nur ein Versuchsballon vom Anwalt sein könnte, die Rechnung doch noch voll bezahlt zu bekommen.

Daher meine Frage nach der genauen Rechtslage.

0
Mohnbandit 17.06.2011, 23:35
@Betty24

du bist haftbar, die rechnung wäre nur ein formmangel, ist es aber mit sicherheit nichtmal, aber ich weiss nicht zu 100%....

den formmangel behebt er in sekunden und WAS hast du dann, was willst du aussitzen, dann verklagt er dich...

spätestens, wenn er dich verklagte, käme das eh raus, dann könnte er immer noch ne rechnung stellen....

aber mach was du willst, ihr frauen seid in der hinsicht eh ein besonderes völkchen...dann lern aus schaden

0

Glaub mir, wenn du damit zu nem anderen Anwalt gehst, hast du gute Chancen. Das hört sich danach an das sich dein Anwalt nicht mal groß Mühe macht für seinen Mandanten, sondern einfach nur abkassieren will - ohne wirkliche Leistungen zu erbringen.

Zahlen - natürlich nur nach Rechnungserhalt. Man zahlt ja schließlich im Supermarkt auch nicht vorher und legt sich dann die Waren in den Korb...?

Da müssen erstmal noch ein paar Mahnungen usw. fällig werden, bevor er sowas bei Gericht erzwingen kann.

Hol dir nen anderen Anwalt, dann wird das was.

Betty24 17.06.2011, 23:21

Ich danke für diese ausfürliche Antwort, die meiner Meinung am Nächsten kommt.

Was ich hier erhofft habe, wäre ein Gesetzestext, wonach er keine Zahlung fordern kann, ohne explizit eine Rechnung gegen mich ausgebracht zu haben.

Ich will in dieser Sache keine weiteren Kosten verursachen und daher nicht erneut einen Anwalt befragen und auch kein Gerichtsverfahren verlieren!

Meine Zweifel bestehen daher, dass ein Anwalt, wenn es um seine eigene Rechnung geht, über die Rechtslage doch bestens Bescheid wissen sollte und ich es mir daher nicht richtig vorstellen kann, dass er Fehler macht?. ;-)

0
Mohnbandit 17.06.2011, 23:40
@Betty24

ja gib ihm stern und mach so, es kommt deiner meinung halt am nächsten wie du sagst

warte, erledige ich auch kurz, dann haste 2 zur wahl

0

Sollte dein Anwalt nicht in deinem Namen die Kosten vom Vermieter holen? Zur Not einklagen? - also vom Vermieter!

Ugival 17.06.2011, 23:04

so wie sich das anhört, hatte der vermieter die besseren argumente, so dass eine klage wenig aussicht auf erfolg hat.

0
Betty24 17.06.2011, 23:08

Richtig, so sagte er mir das zuerst: Ich wäre im Recht und der Vermieter müsse zahlen.

Mittlerweile entscheiden die Gerichte aber anders, hieß es nun. Ich habe das nun von dritter Seite auch bestätigt bekommen.

Mein Ärger war nur, dass ich nicht glaube, dass mein Anwalt das nicht wusste und ihn bei richtiger Auskunft nicht beauftragt hätte.

0
Cornyx 17.06.2011, 23:13
@Betty24

Es gäbe da noch den Weg über die Anwaltskammer - beschreib mal ganz kurz wie der Streit mit dem vermieter aussah.

0
Ugival 17.06.2011, 23:16
@Betty24

wenns zwischendrin ne gesetzesänderung gab, dann hast du mit deinem ärger recht. wenns zwischendurch einfach ne andere interpretation bei den gerichten durchgesetzt hat, sickert das erst nach und nach durch. dumm gelaufen, deinem anwalt ist aber nicht unbedingt ein vorwurf zu machen.

das rechtssystem ist manchmal etwas unglaubwürdig. so kann es vorkommen, dass es wegen eines identischen tatbestandes zu vollkommen unterschiedlichen urteilen kommt. und das nicht im sinne von "zahlen sie 250 euro" oder "zahlen sie 1000 Euro", sondern einfach "kläger hat recht" und "kläger hat unrecht".

kommt einfach drauf an, in welcher stadt vor gericht gezogen wird.

0
Betty24 17.06.2011, 23:30
@Ugival

Machen wir das bitte nicht so kompliziert, es geht mir wirklich nur um die Beantwortung meiner Frage, ob eine Kopie der Kostennote an den Vermieter ausreichen könnte, um von mir den Rechnungsbetrag gerichtlich einzufordern.

0
Ugival 17.06.2011, 23:38
@Betty24

Natürlich reicht das. Das an dich adressierte Anschreiben mit der Aufforderung den Betrag, der auf der beigefügten Kopie zu ersehen ist, zu zahlen ... das ist deine Rechnung.

0

Was möchtest Du wissen?