Gericht einladung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du persönlich vorgeladen bist, dann hast du auch zu erscheinen.

Eine Vorladung als Angeklagter ist eine ernste Sache, das ist keine Einladung zu Kaffee und Kuchen. Du musst dir vergegenwärtigen, dass du einer Straftat angeklagt bist.

Aber was schreibe ich hier. Anscheinend hast du keine Ahnung, auf welcher schiefen Lebensbahn du dich gerade befindest. Du wirst das erst merken, wenn das Urteil verkündet wird.

In einem Strafverefahren muss der Angeklagte anwesend sein - anders geht es nicht. Solltest du nicht zur Verhandlung erscheinen, handelst du dir nur Nachteile ein: Unter Anderem Vorführung durch die Polizei und bis zum nächsten Termin (der wesentlich später sein kann) Haft. Außerdem werden dir die entstandenen Kosten aufgebrummt werden.

gri1su 29.08.2013, 04:17

Anders ist es in einem zivilrechtlichen Verfahren. Dort kann man sich durchaus durch einen Anwalt vertreten lassen, ohne selbst anwesend sein zu müssen.

0

Der Richter will dein Gesicht sehen wie du reagierst kleine Fehler beim sprechen Gestik verhalten Zack fällt der Urteil Schuldig die Richter warten dadrauf schon Anwälte sind von gestern und geldschlucker

Nein, und es gibt auch keinen Grund bei so einem Termin nicht zu kommen (die Richter mögen das gar nicht), außer du liegst im Koma.

Henne97 29.08.2013, 04:12

Selbst die eigene Beerdigung musste mein Vater damals absagen ... Gnadenlos, diese Richter!

0
abibremer 06.11.2013, 14:00
@Henne97

wie soll DAS denn gehen? die EIGENE beerdigung kann KEIN betroffener mehr absagen!!! hin ist hin!

0

Du bist nicht vor Gericht eingeladen, sondern vorgeladen. Das heißt, du musst da sein.

Eingeladen oder Vorgeladen ?

Was möchtest Du wissen?