Gefühle gestehen oder für sich behalten?

4 Antworten

Ich kann dich sehr gut verstehen, auch wenn ich schon lange keine 14 mehr bin. Aber ich habe das Gefühl, wie das so ist, wenn man sich verliebt hat, natürlich nicht vergessen. Im Prinzip ist das ja immer das selbe. Man möchte einfach nicht direkt fragen, weil man sich ja damit dann sofort "outet", also es könnte ja immer noch so sein, dass der (die ) andere die Gefühle nicht erwidert. Und deshalb läßt man es dann auf diese Weise doch eher bleiben. Ist ja ziemlich verständlich.

Was nun möglich ist, und sicher auch zu empfehlen, ist ein Herantasten an ihn. Nur so kannst du herausbekommen, wie es aus seiner Sicht um ein Zusammenkommen von euch um ihn steht. Klar, optisch kennt er dich schon lange, und es könnte sein, dass du ihm gefällst oder nicht. Aber es ist auch wichtig, über einen Menschen mehr zu wissen, und zwar, ihn vom Charakter her zu kennen. Solltest du ihm bisher auch schon irgendwie gefallen haben, dann wäre es ja ganz wichtig, wenn er dich nun auch von der persönlichen Seite her kennt. Wenn man weiß, es interessiert sich jemand für einen, sieht man diese Person ja schon mal ganz anders. Also würde ich auf jeden Fall sagen, besuche diesen Verein wieder. Die Gründe , warum du länger nicht dort warst, könnten ja auch ganz andere gewesen sein.

Ich kann mir schon vorstellen, dass es für dich schwierig ist , nun einen Schritt zu tun, der die Barriere zwischen euch durchbrechen soll. Je länger man sich so etwas vornimmt, um so genauer denkt man noch darüber nach. Sollte aber auch nicht so sein. Also man ist ja am natürlichsten, wenn man etwas nicht kompliziert sieht. Ist zwar vllt leicht gesagt, aber versuche dich, möglichst so zu verhalten, wie du es im normalen Leben auch tust. Verasuche, eine Situation zu finden, oder ein Thema, das euch vereinen könnte. Also ich weiß ja nicht, um was es in diesem Verein geht, aber möglicherweise könntest du ja Themen finden, mit denen ihr miteinander zu tun haben könntet.

Auf jeden Fall finde ich (und das hat ja auch schon jemand anderer geschrieben), ist es wohl besser, zumindest zu wissen, es probiert zu haben, als weiterhin (oder vllt ewig) drüber nachzudenken, was gewesen sein könnte.

Man kommt auch meistens bei anderen gut an, wenn man einen gewissen Humor an den Tag legt. Also Menschen, von denen man merkt, dass sie mit ihrem Leben zufrieden sind, nimmt man eher in seinen Freundeskreis auf (oder geht mit ihenen eine Beziehung ein), als welche, die den Eindruck machen, sich unsicher zu sein und herumgrübeln etc. Natürlich weiß ich, dass man diese Eigenschaften nicht so einfach herbeiführen kann, aber vllt hilft es dir irgendwie, es so zu betrachten, wie er dich dann sehen könnte.

Also wie gesagt, ich habe in meinem Leben einige solche "Nie-Bekantschaften" gehabt, und diese auch nie vergessen. Mein Leben ist gut so wie es ist. Aber (dies ist auch schwer zu erklären, genau wie du das über deine Frage sagst), es hätte im Leben auch oftmals anders kommen können. Also die Weichestellung kann man oft selbst auch tun. Dann hätte sich das Laben ganz anders entwickelt. Wenn du also eine Intuition hast, könnte das für dein Leben evtl ein wichtiger Punkt sein. Es könnte dann zwar immer noch sein, dass es mit ihm nichts wird. Dann wird dein Leben einen anderen Verlauf nehmen, der auch gut sein kann, vllt besser oder schlechter, das weiß man eben nicht. Daraus besteht das Leben, weil es ja direkt ist und nicht geplant. Sieh also die Sache möglichst so, dass du sehr wohl Regie führst, in diesem "Film" , oder wie man es eben bezeichnen mag. Und gehe möglichst sicher in die Sache, du hast nichts zu verlieren . Bestenfalls zu gewinnen.

Ich weiß, dass ich das , was ich nun geschrieben habe, vllt leicht runtertippen kann, aber es sind letztendlich doch meine Gedanken, wie ich sie im Leben kennengelernt habe. Deine Frage hat mich zufällig getroffen, denn ich wollte heute noch ein wenig auf GuteFrage herumschauen, und solche Themen sind für mich immer interessant. Also ich hoffe, es war für dich irgendwas dabei, was dir evtl helfen konnte und ich wünche dir viel Glück beim weiteren Verlauf dieser Situation, die für dich ja wahrscheinlich sehr wichtig ist 😊

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich versuche gerne, Dinge von verschiedenen Seiten zu sehen

Da du im selben Verein bist, wie er, würde ich an deiner Stelle unbedingt wieder hingehen, auch, wenn du länger nicht mehr dort warst. In der gemeinsamen Interessens- Gruppe kannst du gut mit ihm ins Gespräch kommen. - Dabei kann sich leicht die Situation ergeben, dass du ihn einmal fragst, ob er mit dir etwas Bestimmtes unternehmen möchte. Dass ihr beide nur wenige Minuten voneinander entfernt wohnt, würde ich ebenfalls erwähnen!

Viel Erfolg und alles Gute!!

Im Verein ihn mal anquatschen und fragen ob man die Pizza da und dort mal essen sollte.

Möglichkeit B wäre ihm eine whatts app zu schicken.

Gut du könntest unter dem Vorwand des Vereins auch anrufen. Ob man Maske trögt oder so. Und ob er noch geht. Blöd ist weil dann kannst ihn schlecht nach dem date fragen

Liebesgeständnisse sind doch quatsch. Du ich kenn dich nicht aber ich möchte sagen ich liebe dich Lol. Vergiss so ein Schund

Also, ich kann dich total verstehen. Gefühle machen Angst, leider kann man sich nicht aussuchen in wen man sich verguckt.. auch wenn es nicht erwidert wird. Ich würde es, auch wenn es mit einer Niederlage endet trotzdem machen, triff dich mit ihm und erzähl es ihm. Auch wenn es nichts wird hast du es für dein Gefühl getan, und denkst nicht in 10 Jahren immernoch "hätte ich mal.." das geht ja schon 3 jahre.

Was möchtest Du wissen?