Gerechtfertigte Haftstrafen für Kinderschänder in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Tiadra,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen: gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Ted vom gutefrage.net-Support

10 Antworten

Das ist eine Frechheit. Und gleichzeitig ein sehr schwieriges Thema. Ein für mich faires Urteil würde definitiv gegen die Menschenrechte verstoßen. . Sogar ein Einbrecher oder Betrüger bekommt teilweiße härtere Strafen als Kinderschänder und Vergewaltiger - und das kann's absolut nicht sein. Ich denke sowohl Kinderschänder als auch Vergewaltiger - sind so krank - dass man sie nicht mehr der normalen Gesellschaft zumuten kann! So hart wie es auch klingen mag, wenn sie weiterleben, dann kosten sie uns nur Geld. Und vielleicht weitere unschuldige Kinderseelen.. In so einem Fall trifft jedenfalls "Jeder hat eine zweite Chance verdient" nicht zu. Die Frage ist nur, ab welchem Zeitpunkt dürfen andere Menschen über die Zukunft der anderen, oder sogar über deren Tod bestimmen. Auf der anderen Seite: Wäre es Strafe genug, diesem Monster einfach das Leben zu nehmen? Seine Opfer werden (wenn sie überhaupt noch leben) ihr Leben lang leiden..

Ein Kinderschänder ist völlig abartig und ein Psychopath, der keine menschlichen Gefühle hat! Er empfindet nur etwas, wenn er anderen Menschen Schaden zufügen kann. Solche Menschen haben meiner MEinung nach in der Welt, in der wir leben wollen, nichts zu tun; auch in unseren Gefängnissen nicht. Im Grund genommen wird so ein Typ ja eigentlich in unseren Gefängnissen sogar faktisch mehr geschützt als bestraft. Denn würde so ein Typ in Freiheit mit der Aufschrift "Kinderschänder" herumlaufen, dann würde er vermutlich bald gesteinigt werden! - Und niemand hätte danach Mitleid mit ihm! Schon alleine aus diesem Grund meine ich, dass man für solche abartigen Kreaturen die Todesstrafe anwenden müsste! Ich glaube, dass Niemand einen solchen "Menschen" gerne am Leben sehen würde.

Ich bin normal gegen die Todesstrafe. Aber gegen solche Vergehen und solche Bestien gibt es meiner Meinung nach kein anderes Mittel, als gegen die Wand stellen lassen und erschießen. Solche "Menschen" haben sich gegen die Menschheit gestellt. Sie richten in der Gesellschaft nur Schaden an. Man könnte sie auch auf einer Sandbank aussetzen im Ozean, mit etwas Proviant und einer Pistole. Damit könnten sich diese "menschen" dann selber erschießen, wenn sie wahnsinnig werden würden oder am verhungern. Das nenne ich wahre Humanität!

Gegner der Todesstrafe überzeugen mich mit ihren Argumenten nicht.

Natürlich müsste einwandfrei feststehen, dass diese Leute auch wirklich die Mörder sind. - Das kann man heute aber leicht beweisen, durch DNA- Tests oder genetischen Fingerabdruck zum Beispiel.

Aber ich glaube, die meisten Menschen würden sich sicherer fühlen, wenn sie wüssten, dass mit solchen Schwerstverbrechern auf diese Weise verfahren werden würde!

Man lese nur mal im Internet über Serienmörder wie Jack the Ripper, den "Green River Killer" oder "Ted Bundy"! - Da wird Einem schlecht! Diese Leute haben kein Recht auf Gnade oder Humanität mehr!

ich find es müssen auf jeden fall sehr viel mehr jahre sein. kennzeichnen find ich geht nicht, genauso wie todesstrafe. kein mensch hat das recht, einem anderen das leben zu nehmen, egal was dieser gemacht hat. solange man ihn einsperren kann natürlich. ;)

Leider wurde auch meine eigene Schwester Opfe. Meine Familie und ich haben uns sehr viel darüber gedanken gemacht, wie so einer behadelt und gestraft gehört. Meine Mutter mußte meinen Papa vor einer Straftat (gegen über des Täters) bewahren.

Ich weis nicht, ob längere Haftstrafen was bringen würde, ich würde die eher für längere Zeit in eine Terapie stecken und erst wenn 3 von einander unabhängige Gutachten von verschiedenen Ärzten vorhanden sind, daß diese/r Täter/in geheilt ist in wieder unter starker beobachtung auf freien Fuß lassen.

Denn solche "Menschen" können nur krank sein, den ein Mensch mit gesunden Menschenverstand würde nie mals auf die Idee kommen.

Leider sind Sexuall Straftäter Theraphie resistent

0

Glaubt mir, die gerechte Strafe kommt auch von Gott.

0
@Tiadra

ihr mit euerm gott... die bibel wurde geschrieben um die menschen in einzelne gruppen aufzuteilen und gegeneinander aufzuhetzen! und warum? damit uns die elite besser im zaum halten kann... die geschichte wurde neu geschrieben!

0

Hallo, ich denke, dass solche Täter nicht hart genug bestraft werden können. Die Todesstrafe finde ich grundsätzlich nicht in Ordnung...... Was ist, wenn jemand auf Grund falscher Beweise verurteilt wurde?

Es gibt Täter, die ihre Taten gestehen! Außerdem kann man heutzutage solche Täter fast immer einwandfrei als solche feststellen, z.B. durch DNA- Analyse!

0

Ich habe dieses liberale Gewäsch satt! Kinderschänder, Vergewaltiger und Mörder gehören eliminiert! Und das Argument, mann könne sich ja irren und aus Versehen den Falschen töten, hat angesichts der modernen Technik ja wohl ausgedient (DNA-Analyse usw.)

Ein Beispiel hier aus Hamburg: Vor ein paar Jahren wollte ein "Pädophilen-Verband" hier ein leerstehendes Hotel mieten (in Stellingen, meine ich). Dieses Vorhaben wurde relativ groß in der Presse berichtet (u. a. auch im Hamburger Abendblatt, welches eine sehr angesehene Tageszeitung ist). Unter anderem gab es ein Interview mit dem "Vorsitzenden", der ernsthaft behauptete, die Kinder würden "es" selber wollen!!!

Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich gerne k***** würde, wenn ich sowas lese.

Das sind doch dieselben Typen, die behaupten, Frauen wollen "genommen" werden, sonst würden sie sich nicht so leicht bekleidet in der Öffentlichkeit zeigen...

Mannomannoman...

Ich würde es sehr gut finden, wenn es, wie in den USA, ein Adressenverzeichnis vorbestrafter Sexualtäter gäbe, das jeder im Internet einsehen darf...

Aber hier läßt man die "armen Jungs" ja lieber laufen, denn sie hatten ja soooo eine schwere Kindheit.

Eliminiert, soso. Am besten ohne Prozess und Beweise braucht man auch nicht, da reicht ja die Aussage einer gekränkten (Ex-) Ehefrau, stimmt's? Genau wegen solcher Antworten habe ich auch die Frage beanstandet.

0
@CrazyDaisy

Es gibt DNA Beweise ... hier in Deutschland wird jeder Täter als Unschuldig anerkannt bis seine Schuld erwisen ist. Es würden also kein Unschuldiger sterben.

0
@Tiadra

"hier in Deutschland wird jeder Täter als Unschuldig anerkannt bis seine Schuld erwisen ist" Da lachen ja die Hühner. http://www.welt.de/print/weltkompakt/printpolitik/article11657871/Der-unschuldig-Verurteilte.html Zitat aus dem Artikel: "Weil ein Einweghandschuh mit DNA-Spuren von Wörz am Tatort gefunden wurde, galt der Fall für die Pforzheimer Polizei schnell als aufgeklärt."

Und an das Phantom von Heilbronn erinnern wir uns ja auch noch alle ganz gut.

0
@CrazyDaisy

Sag mal dich scheint das nicht zu interessieren das es Menschen gibt die rum rennen und unsere Kinder schänden ... du klärst nur über rechts irrtümer auf ...

0
@Tiadra

Nur? Nur???? Du hast ja ein putziges Rechtsverständnis...

0
@CrazyDaisy

Was heißt putzig?! Ich weiß net wie würdest du reagieren wenn man dein Kind vergewaltigt oder dich? Dann würdest du die starfen auch net für angemessen finden!!! Und hier wegen 15 Jahren das ist nur in der Theorie so ... erst anfang dieses Jahres wurde ein Kinderschänder der eine 11 jährige 19 Monate lange missbraucht hat zu einer Bewährungsstrafe vonm 22 Monaten verurteilt! ISt das etwa fair?

0
@Tiadra

Wenn ein Richter den Strafrahmen nicht ausschöpft, ist das kein Argument gegen das Rechtssystem. Außerdem wäre es hilfreich, wenn Du das Aktenzeichen nennen würdest, damit wenigstens Informationen über den Fall vorlägen. Missbrauch ist ein weites Feld. Und der Missbrauch mit dem Missbrauch ebenfalls. Du solltest Dich in die Materie gründlicher einarbeiten und weniger emotional argumentieren. Ich gehe davon aus, dass Du sehr jung bist. Ein Grund mehr, sich mit dem Thema nicht nur auf Bildzeitungsniveau zu beschäftigen.

0
@CrazyDaisy

Ja ich bin jung. 21 um genau zu sein! Und du hast keine Ahung wie weit gehend ich mich damit beschäftige. Hier habe ich nur eine Frage gestellt. Es ist ein Projekt, Mein Projekt. Ich bin selber Opfer dementsprechend hänge ich mich rein! Und nur weil ich auf deine Komentare emotional reagiere heißt das nicht das ich das immer mache. Im gegenteil eigentlich bin ich ein gefasster Mensch, aber bei deinen Kommentaren kann ich net anders. Ich habe das gefühl das du nur das Recht siehst nicht das Opfer. Warum ist das so?

0
@Tiadra

Weil nur auf der Basis des Rechts Rechtsprechung möglich ist. Und im Gegensatz zu Dir sehe ich keinen Widerspruch zwischen Recht und Opferinteresse. Allerdings gilt immer noch der Grundsatz "In dubio pro reo". Und das mit gutem Grund.

Und mit der Behauptung, dass der Strafrahmen bei Vergewaltigungen bei 3-5 Jahren läge, hast Du leider bewiesen, dass Du Dich eben noch nicht sehr weitgehend mit der juristischen Seite des Themas beschäftigt hast.

Außerdem interessierten Dich doch Meinungen zum Thema. Da darfst Du nicht beleidigt sein, wenn diese auch mal von Deiner Meinung abweichen.

0
@CrazyDaisy

Ich habe auch kein Problem wenn die Meinungen von meiner Abweichen. ich verstehe nur deine Meinung dazu nicht. Du siehst das alles ziehmlich abgeklärt was mich irgendwie irritiert. Weil ich so eine Reaktion nicht kenne, gebe ich zu.

0
@CrazyDaisy

@crazydaisy; Nun ist es aber genug. auch wenn Du ein Recht auf Deine eigene Meinung hast und alle Deine Argumente, bezogen auf die aktuelle Gesetzeslage, korrekt sind, so ist es doch ein Fakt, daß sich viele - und das meiner Meinung nach, auf die ich auch ein Recht habe, zu Recht - härtere Strafen für ÜBERFÜHRTE Täter(innen) wünschen!

Die Todesstrafe wurde zwar damals zu Recht abgeschafft, aber inzwischen haben siech die wissenschaftlichen Grundlagen enorm verbessert.

Die Gesellschaftsstruktur hingegen nicht, und die lasche Handhabung der bestehenden Gesetze durch manche Richter/innen ist schon lange nicht mehr tolerierbar.

Und Du mußt auch Tiadra nicht verspotten, nur, weil sie meine (und vermutlich auch Deine) Tochter sein könnte. Sie hat ein Unrecht erkannt und versucht, dagegen vorzugehen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber ich finde das wesentlich besser, als diese ewigen Weggucker.

Sicher wird Tiadra mal sehr gut in der Sache sein.

Und Du, CrazyDaisy, solltest mal ein bißchen mehr Empathie aufbringen und nicht immer nur kalt nach Gesetzeslage urteilen. Ich vermute mal, Du studierst Jura oder bist Anwalt, aber Empathie hat noch niemandem geschadet.

0
@Wapiti64

Die Todesstrafe wurde zwar damals zu Recht abgeschafft, aber inzwischen haben siech die wissenschaftlichen Grundlagen enorm verbessert. Bei solch verbesserten Grundlagen wird es ja wohl höchste Zeit, wieder "Rübe ab!" zu rufen.

Da aber jeder Mann ein potentieller Vergewaltiger ist und stets das dazu notwendige Werkzeug bei sich trägt, schlage ich präventive Kastration aller männlichen Neugeborenen vor. Nur so - und nur so können wir den Sexualstraftaten endgültig einen Riegel vorschieben!

0
@CrazyDaisy

Aha, das ist also Dein Problem: Die Männer! Ich kann Dir nur folgendes sagen: Ca. 99% aller Gewalttäter sind Männer, aber nicht 99% aller Männer sind Gewalttäter. Dein letzter, absolut peinlicher Kommentar sagt viel mehr aus über Dich als Dein ganzes vorheriges - scheinbar sachliches und abgeklärtes - Gelaber, als Du vermutlich denkst.

Geh zurück in Deine Emanzen-Selbsthilfegruppe und laß andere Leute mal über wichtigeres reden als die "Unterdrückung" der Frauen.

;))

0

Die definition eines Kinderschänders ist ganz klar. Das sind Erwachsene Männer und Frauen die ihre sexuellen Fantasien an einem Kind ausleben. Das ist ein Kinderschänder, in meinen Augen.

also ganz ehrlich ich bin für die todesstrafe bei Kinderschändern und auch Vergewaltigern auch wenn es unmenschlich ist ich finde es fair

kennzeichnen verstösst gegen das grundgesetz. kinderschänder und haftstrafen gehört erstmal definiert, bevor du für alle, die ein kind anfassen oder ansehen die todesstrafe forderst.

was meinst du mit kinder schänden? schlagen? vergewaltigen? verwahrlosen lassen?

Populistische Meinungsmache und Stammtischgebrülle hilft keinem weiter.

wenns für ein projekt ist schon. ;)

0
@PaulaBlaBla

Wer hier antwortet, weiß normalerweise nicht einmal, welchen Strafrahmen das Strafrecht vorsieht. Der Fragesteller allerdings auch nicht.

0
@CrazyDaisy

Ähm ... ich habe sämtliche Gesetztes Texte zu diesem Thema hier bei mir liegen schon allein weil ich mich absichern muss ... also weiß ich es glaube ich doch ganz gut

0
@CrazyDaisy

er/sie hat doch garnichts anderes behauptet? außerdem gehts hier darum,was wir für angemessen halten.

0

Was möchtest Du wissen?