Gerechtfertigt Auto auszubremsen wenn es kein Abstand hält?

13 Antworten

Denkt ihr ich habe richtig gehandelt?

JEIN ... :

Ich ... bin weggefahren.

  • Das ist in solchen Situationen meist das Sinnvollste

Ich habe ihm nur den Vogel gezeigt ...

  • Ist 'ne Beleidigung, sollte man nicht machen.

Nach ca 5 Minuten habe ich dann langsam angefangen ihn auszubremsen.

  • Das hättest Du nicht tun dürfen, das ist Nötigung.

Fehlverhalten anderer Verkehrsteilnehmer berechtigt nicht dazu, sich seinerseits nicht an die Vorschriften zu halten!

Dein Verhalten war zwar sehr verständlich, aber trotzdem (rechtlich) nicht OK.

 

Salue

Du hast, vom Verkehrsrecht gesehen, wie der Crafterfahrer, Fehler begangen die zudem zur Gefährdung des Verkehrsablaufes geführt haben.

Ich bin wie Du auch Zweiradfahrer. Wenn mich ein solcher "Verkehrsteilnehmer" hintendran gefährdet, denke ich "Du A..ch" und fahre selber absolut korrekt.

Bei nächsten Haltemöglichkeit stoppe ich, winke ihm freundlich zu, damit er den Nächsten nerven kann. Ist er vorbeigefahren, fahre ich demonstrativ wieder auf die Fahrbahn.

Er kann dann im Rückspiegel sehen, dass ich nur wegen ihm angehalten habe.

Die subtile Art ist manchmal besser. Gibt es Zeugen, dann sagen sie alle, ja der Rollerfahrer ist korrekt gefahren, nur die Lieferwagenfahrer war so aggresiv.

Aggressiven und gestressten Mitmenschen begegnet man am besten mit ausgesprochener Höflichkeit. Das verblüfft sie und ist besser als eine Ohrfeige.

Es grüsst Dich

Tellensohn

Kennzeichen und  Aussehen/Merkmale des Fahres, Uhrzeit und Ort/Strassse/Kreuzung möglichst detailliert notieren und eine Anzeige bei der Polizei erstatten.

Ausbremsen mit einem Roller ist zu gefährlich, fahr das nächste Mal rechts ran und mach Dir Notizen, dann ab zur Polizei.

Das wäre die einzige Reaktion die den Fahren vielleicht zum Nachdenken bringt.

Was möchtest Du wissen?