Gerannt, dann "Schlag", nun Atemprobleme und Rückenschmerzen überall?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja ich hatte mal dasselbe. Ich bin vorher nicht gerannt, sondern nur ungünstig von einem Tisch aufgestanden (ungünstig heißt, dass ich meinen Rücken dabei ziemlich verdreht habe) und ich konnte dann auch nur noch unter großen Schmerzen atmen und nicht mehr gescheit Laufen... also ich hätte schon noch  richtig Laufen können, aber ich hätte dann den Schmerz nicht ertragen.

Das Blöde bei mir war, dass ich so auch noch 80 km Auto fahren musste..............

Ich bin zum Orthopäden und der hat sich dann (fachmännisch) auf meinen Rücken geschmissen, um einen Wirbel wieder reinzudrücken, der rausgesprungen war.

Ich war SOFORT schmerzfrei.... das war so cool. Wie ein Wunder :D

Das war bisher das erste und einzige Mal, dass ich sowas hatte (zum Glück) und ist ca. 5-6 Jahre her.

Ich würde direkt zu einem Orthopäden gehen und mir einen anderen Arzt sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnten verdrehte Wirbel sein, oder du hasdt dir einen Nerv beim Rennen eingeklemmt. Das kann nur ein Arzt wieder richten. Wenn es gar nicht gehen sollte, musst du damit ins Krankenhaus gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?