Geranien der Nachbarn machen mir das Leben schwer

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sie wirklich so uneinsichtig ist, würde ich 3 Mal täglich ihre Geranienreste vor ihre Wohnungstür legen, mit einem Zettel dran. "Es ist ihnen etwas vom Balkon gefallen, das gehört mir nicht und ich bin kein Dieb" oder "Mit bestem Dank für die freundliche Leihgabe zurück".

Liebe Piddi, da gibt es ein wirklich einfaches und sogleich wirkungsvolles Mittel. Gib einfach ein Päckchen Backpulver auf die entsprechende Stelle und löse dieses mit ein bisschen Zitronensaft. Einfach ca. 2 Std. weichen lassen, dann klar ausspülen. Durch das Backpulver und die Säure wird jeder Fleck gelöst. Gutes Gelingen!!!!! PennyE

Da kannst Du nichts machen. Das sind so Sachen, damit muss man leben. Und Blumen auf Balkon oder Terrasse gehören nun mal dazu. Ich sammle z. B. jeden Tag auf unserem Grundstück auf der einen Seite, die Äpfel vom Nachbarsbaum auf, die haufenweise in unserer Einfahrt liegen und auf der anderen Seite vom anderen Nachbarn die Pflaumen, die da ständig runterfallen. Das beste ist, sich nicht darüber aufregen, einfach akzeptieren und wegmachen. Das spart Nerven und Ärger. Je mehr Du Dich darüber ärgerst, um so schlimmer erscheint Dir die Situation.

Normalerweise findet man im nachbarschaftlichen Gespräch eine Lösung, solche Probleme zu minimieren. Geranien ausputzen tut auch den Geranien gut und nicht nur den Nachbarn. Bäume kann man beschneiden.

0
@Nachtflug

Genaus so ist es - minimieren, das haben wir auch getan, aber Du kannst es nicht völlig unterbinden, die Natur geht ihre eigenen Wege. Auch wenn man die Geranien ausputzt, kannst Du es nicht schaffen, dass nicht täglich etwas runterfällt. Schau Dich einmal um, auf wie vielen Balkons Pflanzen sind, speziell Hängepflanzen und die Leute leben alle damit, dass von oben etwas runterfällt. Manchmal sind die Pflanzen so gewuchert, dass es gar nicht möglich ist, sie richtig auszuputzen, dabei würde man vom Balkon fallen. Wind und Regen leisten auch noch ihren Beitrag.

0

Warum staubsaugen manche Leute jeden Tag mehrmals?

Hallo

Ich hab eine Hausfrau Nachbarin über mir die jeden Tag mehrmals staubsaugt . Weil die Wände sehr dünn sind hört man es extrem ( auch mit ohropax ) . Wenn ich mal den ganzen Tag zuhause bin ist es sehr belastend und auch sonst immer wenn ich nachhause komme höre ich das . Dann macht sie ein paar Stunden nichts und dann wieder .... warum sind manche Leute so ? Und kann ich da irgendwas machen ? Mich belastet es mittlerweile schon psychisch ...ich übertreibe auch nicht die macht das echt jeden Tag ... ich kriege nie Ruhe und kann mich abends nach der Arbeit kurz hinlegen . Und auch sonntags wo man einfach mal Ruhe brauch .. die Frau lässt nicht mit sich reden hab ich schon versucht , sie meint sie kann machen was sie will . Und die Verwaltung interessiert es nicht .

...zur Frage

komisches Geräusch in der Betonwand

Guten Abend erstmal, seit 6 Tagen kann ich mittlerweile nur im Wohnzimmer auf der Couch einschlafen. Grund dafür ist ein komisches Geklimper in der Wand an meinem Bett. Das Geräusch hört sich an wie ein ticken, als ob direkt meine Nachbarin mir mit ihren Fingernägeln was vortrommelt. Es ist eigentlich sehr unwahrscheinlich das meine Nachbarin das ist, da ihr Schlafzimmer auf der anderen Seite befindet und durch meine Wand quasi ihr Wohnzimmer ist( oder das Bad). Jedenfalls macht mir das Geräusch ein bisschen Angst und es nervt, da sich das so anhört als ob jemand bewusst gegen die Wand was vor tickt. Ich hoffe jemand kann meine Frage heute noch beantworten und bitte keine Antworten von wegen Geister ;) Lg

...zur Frage

Nachbarschaftsstreit: was bringt eine Anzeige?

Guten morgen. Ich habe seit Januar ziemlich heftigen "Nachbarschaftsstreit" mit meiner unmittelbaren Nachbarin. angefangen hat es wegen der gemeinsamen Kinder, die zusammen in eine klasse gehen. Mittlerweile wird es immer heftiger. sie beschuldigt mich (erzählt es auch überall..) ich hätte Ihre Ehe zerstört, bin eine schlechte mutter. sie droht mir mich beim Jugendamt anzuzeigen. hetzt die Kinder aufeinander. gemeinsame Gespräche mit eine Schulsozialarbeiterin sagt sie kurz vorher ab mit der begründung das ICH nicht gesprächsbereit wäre. Nun hat sie mich mehrmals beim Gassigehen mit dem Hund abgepasst und schreit mich auf der Straße an, möchte dass ich ausziehe (wir haben dort neu gebaut) sie klingelt an meiner Türe und will weiterschreien (ich mach die Tür aber wieder zu ohne etwas zu sagen) sie schreibt mir Nachrichten auf Handy per whats app und sms. oder es kommt das Wort "Miststück" von ihr, wenn man sich zufällig vor der Tür begegnet. Ich bin schwanger, hatte im letzten Jahr schon eine Fehlgeburt und mache mir jetzt natürlich Sorgen, denn psychisch ist dass schon heftig, was sie da macht.

Was kann ich tun? Wir haben leider keinen Rechtsschutz... wie teuer würde mich der Anwalt kommen? bzw bringt es schon etwas, sie bei der Polizei anzuzeigen? was machen die denn dan? hat das überhaupt konsequenzen für sie?

Ich hoffe auf hilfe

...zur Frage

Nachbarin oben wirft Müll aus dem Fenster?

Hallo, meine Nachbarin über mir wirft ab und an Müll aus dem Fenster auf meinen Balkon. Sitzen ist mir das zu heikel geworden. Da es dort generell sehr laut zugeht, weiß ich auch dass ab un an dubiose Lover da sind. Man begegnet diesen Gestalten auch im Hausflur und das ist die Sorte die einen auf der Treppe zur Seite stößt um durchzukommen. Ich habe Hemmungen die Braut persönlich darauf anzusprechen, denn ich rechne damit dass es sie aus Trotz noch mehr Radau macht oder ich begegne einem dieser Leute und müsste um meine Gesundheit bangen. Was kann man machen?

Meine Idee war jetzt einen Sonnenschirm zu kaufen der den ganzen Balkon bedeckt (nicht schwer) und ihr die Rechnung in den Briefkasten zu werfen.

...zur Frage

Nachbarin macht Stress wegen Kehrwoche, was tun?

Vor 2 Wochen war ich mal wieder mit der großen Kehrwoche hier in unserem Mehrfamilienhaus dran, das heißt Kellerboden putzen und Weg vor dem Haus kehren. Habe auch, wie immer, alles ordnungsgemäß erledigt. Nur sieht meine Nachbarin (sie ist Wohungseigentümerin, ich bin Mieterin), die nach mir dran wäre, das anscheinend anders. Mit mir zu reden hält sie nicht für nötig, sie hängt nur ständig das Kehrwochenschild, das im Haus reihum geht, immer wieder vor meine Wohungstür. Geht jetzt die zweite Woche nachdem ich dran war so. Und sie hat sich anscheinend in den Kopf gesetzt, das so lange zu machen, bis ich die ihrer Meinung nach nicht erledigte Kehrwoche nachhole. Ich seh das aber nicht ein. Hab das um des Hausfriedes Willen schon mal gemacht, als sie mich vor längerer Zeit ebenfalls zu Unrecht beschuldigte. Aber nochmal mach ich das nicht, ich lasse mir nicht alles gefallen. Sie hat mir gegenüber schließlich keine Weisungsbefugnis, wenn ihr was nicht passt kann sie sich bei meinem Vermieter beschweren aber gegen mich persönlich hat sie nicht das Recht was zu unternehmen. Und da ich geputzt und gekehrt habe und sie es momentan nicht tut, bin ich der Meinung, dass sie gegen die Hausordnung verstößt, nicht ich. Aber wer würde dafür haften, wenn auf dem nicht gekehrten Weg jemand ausrutscht und sich verletzt?, Sie, ich, oder der Hauseigentümer(mein Vermieter)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?