geräte per ipv6 aufrufen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

fritz.box funktioniert nach wie vor

DNS von der Fritzbox löst das dann auf: z.B. so

fritz.box has address 192.168.178.1

fritz.box has IPv6 address fd00::2665:11ff:fe8f:181f

fritz.box has IPv6 address 2001:db8:120c:0:2665:11ff:fe8f:181f

Die Unique Local Addresses (ULA), die den privaten Adressen von IPv4 sehr ähnlich sind, kann man in der Fritzbox unter Heimnetz, Netzwerk, Netzwerkeinstellungen, IPv6-Adressen konfigurieren. Man kann sie weglassen, nur im Offline-Mode oder dauerhaft nutzen. Durch ihre Nutzung kann man verhindern, dass z.B. das interne NAS wegbricht, wenn sich das externe Präfix ändert. Man nutzt also mehrere IP-Adressen gleichzeitig, im obigen Fall fd.... für interne Sachen und 2001:db8 für die große weite Welt.

ULA werden nicht übersetzt (kein NAT).

Zum Aufruf im Browser kann man analog zu 192.168.178.1 auch [2001:db8:120c:0:2665:11ff:fe8f:181f] oder [fd00::2665:11ff:fe8f:181f] verwenden.

Link-locale-Adressen (fe80...) funktionieren theoretisch auch, wenn man weiß wie man das Interface in der URL ergänzt. Praktisch verwendet man sie dafür aber nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Schäfer

Was möchtest Du wissen?