Geräte als volljähriges Kind abstellen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, nachdem es sich dabei um eine amerikanische Sendung handelt, wird dabei auch US-Recht zur Anwendung kommen.

Wir können hier nur nach deutschem Recht eine Lösung suchen. Grundsätzlich gilt erst einmal, dass die Ärzte zum Erhalt des Lebens verpflichtet sind. Dagegen kann keiner etwas unternehmen, außer die betroffenen Personen haben eine anerkannte Patientenverfügung erstellt. Die ist für die Ärzte bindend, weil es der Wille dieses Menschen ist und die Ärzte von ihrem Eid entbindet, folglich sie sich nicht strafrechtlich verantworten müssen.

Ist dieses Kind noch minderjährig, wird sich das Jugendamt "zum Wohl des Kindes" darum kümmern müssen, ob vlt. noch Verwandte irgendwo vorhanden sind. Ab der Volljährigkeit erledigt sich jede weitere Überlegung.

Warum sollte das Jugendamt einschreiten, wenn die Person doch schon volljährig ist?

Die Krankenhauskosten sind vermutlich schon ein Thema... gerade in Amerika, die ja mit ihrer Healthcare schwer im clinch liegen... Dort würde ich schon mal vermuten, dass da große Summen anfallen, die wahrscheinlich vom nächsten Angehörigen in Rechnung gestellt werden...

Und wie wäre es in Deutschland?

0
@StoryMaker2012

Da in Deutschland eigentlich jeder krankenversichert ist, würde sich das Problem mit den Kosten nicht stellen.

Und zum Thema "Geräte abschalten": Aus diesem Grund sollte eigentlich jeder Erwachsene eine Patientenverfügung haben, in der solche Dinge festgelegt sind. Und diese sollte auch so aufbewahrt werden, dass man im Fall der Fälle schnell Zugriff darauf hat, bzw. überhaupt weiß, dass es sowas in der Familie gibt.

Wobei ich gestehen muss, dass ich auch keine habe. Aber meine Eltern haben eine erstellt. Sie haben ein Exemplar und mein Bruder und ich auch jeweils eine Kopie.

0

Was möchtest Du wissen?