Gerade Praktikum, ab 1.10. duales Studium - gleiche Firma. Jetzt schon Wohnung bezogen wenig Verdienst. Muss GEZ bezahlt werden, gibt es Einkommensgrenzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

du bist beitragspflichtig ab einzug in die wohnung. wenn du geringes einkommen hast, dann kannst du einen antrag auf härtefall stellen. dem legst du deine gesamten verdienstbescheinigungen bei. dann wird errechnet ob du genügend einkommen hast oder nicht. grundlage dazu ist der mindestsatz alg2 für eine person. sollte dem nicht so sein, dann musst du den rundfunkbeitrag zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der ab 2013 geltende Rundfunkbeitrag muss für jede Wohnung, also auch für eine Zweitwohnung an den ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice bezahlt werden (GEZ gibt es seitdem nicht mehr). Die Beitragspflicht ist vom Einkommen unabhängig, man kann sich aber befreien lassen, wenn man eine der Sozialleistungen (siehe: http://www.rundfunkbeitrag.de/informationen/buergerinnen_und_buerger/befreiung_und_ermaessigung/index_ger.html) erhält. Wenn du keine der dort genannten Sozialleistungen bekommen kannst, kannst du es nur noch mit einem Antrag auf Härtefallbefreiung versuchen. Dazu wäre es hilfreich, dir vom Sozialamt bestätigen zu lassen, dass dein Einkommen nach Abzug der Miete unter dem aktuellen Sozialhilfesatz liegt. Die Chancen sind hier aber nicht hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?