Gerade krank gewesen und Lymphknoten wieder geschwollen?

2 Antworten

Es dauert eine Weile, bis sich die Entzündung im Körper und somit die geschwollenen Lymphknoten zurückbilden.....

Ich glaube,dass du dich nicht richtig auskuriert hast :) und es jetzt wieder los geht

Kann mir meine Hausärzrin trotzdem ein Attest schreiben?

Hallo, ich hab 39,5° Fieber, Schüttelfrost, Kopf-/und gliederschmerzen & einen hustenreiz. Ich schreibe am Montag eine wichtige Klausur, Aber kann auch erst am Montag zum Arzt gehen und mich krank schreiben lassen. Mein Problem ist, da heute ja Samstag ist, falls es mir am Montag doch besser gehen würde & meine Ärztin mir kein Attest geben will, verhaue ich die Klausur da ich unter den Umständen gerade echt nicht lernen kann & somit mich nicht gut drauf vorbereiten kann. Falls es mir am Montag etwas besser geht, kann mir meine Hausärztin dann trotzdem ein Attest geben? Ich bin nicht so oft krank, deshalb weiß ich nicht wie lange so eine Grippe/Erkältung/grippaler Infekt andauert.

...zur Frage

Lymphnkoten geschwollen, kurzzeitiges Fieber, Schüttelfrost

Vor 3 Wochen fing es an mit geschwollenen Lymphknoten im Leistenbereich. 5 Stunden später lag ich mit 39°C Fieber im Bett, mit Schüttelfrost. Nachdem ich ein Parkemed eingeworfen hatte und einschlief, hab ich die ganze Nacht so geschwitzt das am nächsten Tag das Fieber weg war. Allerdings waren die Lymphknoten (Leiste) und die NEBENHODEN weiterhin geschwollen.

Ich bin dann zum Arzt, die hat gemeint Harnweginfekt. Hat mich zum Lymphnkotenultraschall und zur Blutabnahme gschickt. Alles okay

Jetzt hatte ich eine Woche keine Probleme mehr. Allerdings fing es am Samstag Abend wieder mit geschwollenen Lymphknoten an, Sonntag den ganzen Tag Fieber, geschwitzt - Fieber weg, Nebenhoden und Lymphnkoten bleiben geschwollen.

Verdammt was hab ich?

...zur Frage

Lymphknoten geschwollen - Erkältung

Seit gestern hab ich halsweh, ist heut aber schon besser. Hab dann nachts schnupfen bekommen, heute morgen war auch ein wenig gelblicher schleim beim schnäutzen. Temperatur ist normal, 36.7°, aber rechts am Hals hab ich schmerzen, glaub die lymphknoten sind geschwollen. ist das gefährlich? was kann ich jetzt am besten gegen die erkältung tun?

...zur Frage

Grippaler Infekt oder doch die Grippe?

Ich habe später um 10 bereits einen Arzttermin, konnte aber die ganze Nacht nicht pennen, weil ich mir etwas Sorgen mache. Fliege nämlich Sonntag morgen in den Urlaub

Also ich hatte seit letztem Freitag Halsschmerzen und fühlte mich krank. Hab Bettruhe gehalten, viel getrunken und jetzt am Dienstag ging es mir fast wieder gut.

Und dann Mittwoch auf einmal Halsschmerzen weg, dafür n trockener Husten.
Gestern war ich komplett heiser und mir ging es nicht gut und heute Nacht hab ich Fieber bekommen. (denke mal nur Temperatur, hab leider kein Thermometer zuhause)

Habe Husten mit weißem Auswurf, verstopfte Nase, Temperatur und starkes Schwächegefühl. Allerdings keine Gliederschmerzen, brennende Augen oder sonderliche Lichtempfindlichkeit. Ich bin eh gleich beim Arzt, aber ich habe Angst, dass es die Grippe sein könnte...was meint ihr?

Oder klingt es eher nach einer Erkältung die hoffentlich bald wieder weg ist?

Dankeee

...zur Frage

Riesig geschwollener Lymphknoten in der Leiste!

In meiner rechten Leiste ist der Lymphknoten extrem geschwollen, voll die Beule. Ich hab weder eine Verletzung am Bein, noch an meinen Genitalien und ungeschützten Verkehr hatte ich schon ewig nicht mehr, also das kann man schonmal ausschließen.

Ich habe diese Woche aber einen grippalen Infekt gehabt aber im Kopfbereich nur.

Wie kann das sein dass dann der rechte Leisten-Lymphknoten geschwollen ist?

...zur Frage

Ist 36.8C° schon erhöhte Tempertatur oder Fieber?

Hab' Kopfschmerzen, Halsweh & 36.8C° Körpertemperatur. Biin ich krank oder ist eine Grippe im Anmarsch?

Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?