Gerade die, der Hingabe-Charakter der menschlichen Existenz darstellende Musik wird dann auch dazu beitragen können, das da...?

2 Antworten

Nein, ich verstehe den Satz zumindest nicht.

Etwas mehr Sinn ergibt der Satz wenn man das "der" mit "den" austauscht und das Komma am Anfang weglässt und das "das" vor "darzustellen" zumindest ist er dann grammatikalisch korrekter. Die Aussage verstehe ich dennoch ohne Kontext nicht.

Suche emotionale klassische Musik (ähnlich Tschaikovski, Dvorak)

Hallo,

kennt jemand von euch klassische Werke, die einen emotionalen, epischen, und teils auch schwermütigen Charakter haben?

Was mir bisher sehr gefallen hat, ist der 1. Satz aus Tschaikovski's 1. Klavierkonzert und der letzte Satz aus Dvoraks 9ter ("Aus Der Neuen Welt").

LG Junk

...zur Frage

Gibt es Gott wirklich oder was denkt ihr?

Ich stelle mir immer wieder ab und an mal die Frage, ob es Gott wirklich gibt und wie er aussehen mag...

Warum gibt es dann Naturkatastrophen und so viele schlechte Menschen, die Leute t***n usw.? Warum unternimmt Gott nichts gegen diese Menschen?

Ich hatte selber eine dunkle Vergangenheit, die ich mir vlt auch teilweise selber zuzuschreiben habe, aber vieles, hab ich auch nicht verdient gehabt, weil ich wirklich ein herzensguter Mensch bin, Charakter habe.

Jeder der mich richtig kennt, weiß das und kann dies auch bestätigen. Warum musste ich dann so oft durch die Hölle gehen, obwohl ich ein guter Mensch bin?

All diese Fragen lassen mich an der Existenz Gottes oft zweifeln, obwohl ich dennoch noch nicht ganz den Glauben verloren hab...

...zur Frage

Meint ihr, dass man an Musik erkennen kann, wie ein Mensch drauf ist?

Mich hat es schon immer interessiert, ob der Musikgeschmack mit dem eigenen Verhalten und Charakter zusammenhängt. Also, ist es möglich an der Musikrichtung zu erkennen wie der Mensch so drauf ist? Also klar manchmal gefallen einem Lieder einfach so. Aber trotzdem hat man doch immer so eine bestimmte Richtung in die man geht.

Was meint ihr dazu

...zur Frage

Definition Mensch: Ab wann ist ein Lebewesen k/ein Mensch?

Jeder Mensch hat Eigenschaften und Merkmale, die ihn zu einem Menschen machen. Das kann der Körperaufbau, erwartete Lebenszeit, Anzahl der Chromosomen, Hingabe zu gutem deutschem Bier, Organstruktur, gemeinsame Vorfahren (Homo Sapiens) und so weiter und so fort sein.
Wann jedoch ist ein Lebewesen k/ein Mensch?

Nehmen wir an, dass man die DNA eines Lebewesens, z.B. eines Affens, so verändert, dass man auf irgendeine Weise ein Wesen vor sich hat, welches so aussieht wie ein Mensch, sich so verhält, spricht und auch menschliche Emotionen empfindet. Kann man dieses Wesen dann als Menschen deklarieren? Welche Merkmale müssen dafür erfüllt werden? Muss es zwingend von Menschen gezeugt worden sein?

Umgekehrt kann man sich das auch fragen. Wenn 2 Menschen einen Mensch, bzw. in diesem Fall erst einmal ein Wesen zeugen, welches menschenähnlich ist, aber Merkmale wie den Körperbau, Anzahl der Chromosomen (wie bei Trisomie 21 als Beispiel), Verhalten und und durch einen Fehler oder menschlichen Eingriff nicht erfüllt, kann man dann noch von einem Menschen reden? Ich will jetzt nicht damit sagen, dass Menschen, die irgendwie eine leichte Veränderung haben in ihrem "Menschsein" keine Menschen mehr sind. Die Frage ist, ab wann lässt sich eine Grenze ziehen und sollte man jemals das tun?

...zur Frage

Welche Themen behandelt Faust 1?

Keine Inhaltsangabe, sondern welche Themen werden behandelt. Eines wäre beispielsweise "Der Mensch in der Zerreißprobe zwischen gut und böse" oder "Suche nach dem Sinn der menschlichen Existenz". Was fällt Euch sonst noch ein?

...zur Frage

Charakter von Jphnny Cash?

ich höre gern musik von Johnny Cash und weiß auch das er raucher, alkoholiker war und drogen genommen hat aber weiß einer wie er als mensch war also Charakter ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?