Geplante Weltreise - Angst vor Berufsnachteile?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke die Angst ist normal, aber völlig unbegründet.

Meine beste Freundin hat es noch ein bisschen krasser gemacht als du.

Sie hat ihre Ausbildung als Bankkauffrau beendet, gekündigt, ist ein Jahr nach Australien und Neuseeland, hat dann ihr Abi nachgeholt und Soziale Arbeit studiert.

Jetzt arbeitet sie seit zwei Jahren in ihrem neuen Beruf und hat bisher nur positive Resonanzen erhalten. Sowohl bei den Praktikas als auch bei den Bewerbungen für eine Arbeitsstelle. Sie hat sich mehrfach beworben und hat nicht eine Absage bekommen (da war dann eher die Qual der Wahl vorhanden^^)

Du bist noch jung und ein Jahr Ausland wird nicht dafür sorgen, dass du danach keinen Job mehr findest. Gerade in Deiner Branche werden doch genug Leute gesucht.

Wenn du gute Zeugnisse hast und Deine Entscheidung, ein Jahr auszusteigen gut darlegst, gibt es da gar keine Probleme.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache es, ansonsten wirst du es immer bereuen.

Du hast ja auch keine unerklärte Lücke im Lebenslauf, wenn du schreibst, was du getan hast. Die meisten Arbeitgeber dürften eine Weltreise mit dem Fahrrad im Lebenslauf sogar spannend finden.

Und jung genug um wieder Anschluss zu finden, bist du allemal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprech mal mit deinem Arbeitgeber. Evtl. kann er dich auch einfach für ein Jahr Freistellen und du hättest danach gleich wieder einen Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Notfalls kannst du dich danach immer noch selbstständig machen. Wenn das dein größter Wunsch ist, mache es. Jünger wirst du nicht, da hast du recht. Du brauchst finanzielles Polster. Das ist alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?