Geplante Obsoleszenz bei Druckern, welchen Marke könnt ihr empfehlen?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

HP 75%
anderer... 25%
CANON 0%
EPSON 0%
LEXMARK 0%
DELL 0%
SAMSUNG 0%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stapel-Scanfunktion ;)

Kommt ja auch drauf an, was Du dann noch unter "geplanter Obsoleszenz" verstehst und was Dein Problemchen mit Canon war

Dann auch: Wieviel druckst Du?

Kommt ja auch drauf an, was Du dann noch unter "geplanter Obsoleszenz" verstehst

Bei Tintenstrahldruckern werden i.d.R. die Anzahl an gedruckten Blättern gezählt. Nach einem definierten Wert wird ein oft nicht-reparierbarer Fehlercode angezeigt. Habe diesbezüglich als Begründung gehört, dass beim Start- und Reinigungsvorgang Tinte in ein Schwämmchen gespritzt wird. Dieses Schwämmchen wird softwareseitig nach beispielsweise 10.000 gedruckten Blättern als "voll" markiert und der Fehlercode wird angezeigt. Man kann nicht weiterdrucken, obwohl der Schwamm unter Umständen nicht wirklich voll ist und der Rest noch voll funktionsfähig wäre.

0
@Ceeesy759

Den "Fehler" kenn ich: Schwämmchen austauschen, Drucker resettten und gut ist

Schon dutzendfach gemacht

Ist für mich keine "geplanter Obsoleszenz" , wenn dem so wäre, dann hätte jedes Auto eine solche, weil solche zB mit AdBlue weigern sich zu fahren, wenn der Tank leer ist

0
@MichaelSAL74

Ja toll, Drucker resetten. Weil das der Normalbürger auch hinbekommt... 😉

Dann das nächste: Kunststoffzahnrad am Antrieb des Druckkopfs während am Motor ein Metallzahnrad verbaut ist.

0
@MichaelSAL74

Dann behaupte aber bitte nicht, dass das keine geplante Obszoleszenz sei, nur weil DU das reparieren kannst.

Reparieren kann man nämlich ALLES. Es ist aber eine Frage des Aufwands und des Know-Hows.

0

Danke :)

Der Drucker streikt obwohl er das nicht müsste (meiner Ansicht nach :))
Er verweigert den Druck mit einem allgemeinen Fehler. Ich habe schon ein paar Dinge probiert. Komischerweise druckt er seine Testseiten ohne Probleme.
Ich werde das Gefühl nicht los, dass jetzt, nachdem die Garantie abgelaufen ist das Ding mit Absicht versagt.

Gedruckt habe ich insgesamt 3.800 seit Ende 2017. Das sind im Schnitt 3,2 Seiten pro Tag.

0

Ich würde einen Eco Tank Drucker empfehlen. Dort kommen keine Tintenpatronen rein, sondern die Tinte wird mit Flaschen befüllt. Zum Beispiel diesen: https://www.amazon.de/dp/B08C5TN27N/ref=cm_sw_r_u_apa_fabc_swGZFbFFVX0EE?_encoding=UTF8&psc=1 Er lässt sich per USB und auch WLAN verbinden. Man muss die mitgelieferte Treiber-CD installieren. Falls man kein Laufwerk hat, in der mitgelieferten Anleitung steht auch der Downloadlink des Treibers.

Das ist ein Multifunktionsgerät. Der Tintenstand wird am Gerät über Sichtfenster angezeigt.

Drucken und Scannen geht auch mit dem Smartphone/Tablet. Dazu muss man sich nur die kostenlose Epson iPrint App installieren.

Hier gibt es die passende Tinte: https://www.ebay.de/i/324171433056?chn=ps&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-134425-41852-0&mkcid=2&itemid=324171433056&targetid=1112015342067&device=c&mktype=pla&googleloc=9042006&poi=&campaignid=10203814683&mkgroupid=101937408637&rlsatarget=pla-1112015342067&abcId=1145990&merchantid=7449902&gclid=Cj0KCQiA0fr_BRDaARIsAABw4EsG-2UndUANc21B11MSm3y1dP1sy2WeUzXGnxZ67HQr2L-WQ-AW5ywaAocTEALw_wcB Dazu einfach mit einer Spritze die Tinte nachfüllen. Und zwar soviel bis zur maximalen Markierung am Sichtfenster.

HP

Ich habe zuhaus und in der Firma hp drucker. Die laufen seit Jahren problemlos.

Nur die Tinte ist mittlerweile richtig teuer.

HP

Nimm am besten einen Drucker für Firmen und Industrie - die sind zwar etwas teurer, das Geld ist gut investiert. Meinen HP habe ich jetzt 12 Jahre, läuft wie neu mit Win10 und unter Linux..

LA

Und ich hab einen Drucker für 60 EUR, der auch mind. 10 Jahre alt ist 😉

Teuerer muss nicht besser sein.

1
Eine Funktion die er auch haben soll ist dass er ein Papierstapel einziehen kann und die Seiten selbstständig, nacheinander einscannt (also ohne dass jedes Blatt einzeln auf den Scanner gelegt werden muss). Wie nennt sich diese Funktion?

Stapeleinzug, Dokumenteneinzug, Blatteinzug

Empfehlungen kann ich leider keine aussprechen.

Was möchtest Du wissen?