Gepäckvorschriften bei Flügen mit FlyBe über Brusselairlines gebucht

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

da bist Du leider ein "Opfer" der Billigflieger und der "MSC"-Regelung geworden. Die Billigflieger reduzieren das Gewicht - welches ja Kraftstoff kostet - bei den supergünstigen Tarifen, um damit werben zu können.

Die "MSC"-Regelung besagt seit 2011 weltweit, dass der "Most Significant Carrier" die Gepäckregeln bestimmt. MSC ist die Airline, die den längsten (km- oder zeitmäßig) oder wichtigsten Streckenabschnitt des Fluges bestreitet.

Der Fluggast muss also immer für alle Streckenabschnitte vergleichen, ob - und wenn ja, welches - (Frei)Gepäck er mitnehmen darf und sollte sich dann an den engsten Grenzen (Gewicht und/oder Abmessungen) orientieren.

Wenn Du also für Flybe nicht den "New Economy"-Tarif gebucht hast, musst Du leider bei denen bezahlen, auch wenn Brussel Airlines Dir Freigepäck für ihre Strecke zugesteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann eine Kooperation sein, ich gehe mal davon aus, dass die Gewichtsangabe von Ba zutrifft, dieser ist der Ansprechpartner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gregoryy
28.11.2013, 21:13

Aber es kann doch eigentlich nicht sein, dass wenn dort ein Gepäckstück bis 23 kg angegeben ist, FlyBe plötzlich sagt das das nur bei Ba ist und ich bei denen extra Gebühren bezahlen muss? Eigentlich ist doch das Gepäckstück dann für die gesamte Flugroute mit drin.

0

Was möchtest Du wissen?