Geologie studieren mit Fachhochschulreife?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

An der FH Nordhausen kann man immerhin "Geotechnik" studieren, was vielleicht relativ nahe an die reine Geologie herankommt.

Und an einer privaten Hochschule namens "Georg Agricola" gibt es den Studiengang "Geotechnik und Angewandte Geologie".

Daneben aber, da hast du recht, gibt es Geologie nur an Universitäten.

Um mit Fachhochschulreife (FHR) an eine Uni zu kommen, hast du folgende Möglichkeiten:

Den Weg über eine fachlich verwandte Ausbildung mit anschließender mehrjähriger Berufserfahrung hast du schon benannt. Das geht in allen Bundesländern, aber dafür braucht man auch keine FHR und es ist natürlich sehr zeitinintensiv - mindestens fünf Jahre musst du für Ausbildung und Beruf einplanen.

Leichter ist es, es an Unis in Bundesländern zu versuchen, die ein Universitätsstudium auch mit FHR erlauben. Das sind:

- Brandenburg (hier ist es meines Erachtens am unkompliziertesten geregelt)

- Hessen (hier kann unter Umständen eine zusätzliche Zugangsprüfung notwendig sein)

- Baden-Württemberg (hier muss man vorher die so genannte Delta-Prüfung erfolgreich absolvieren)

- Niedersachsen (hier ist ein Studium nur im fachverwandten Bereich der Fachhochschulreife möglich)

Also: Schaue nach, welche Unis in diesen Bundesländern Geologie anbieten (das geht mit einer speziellen Suchmaschine wie dieser, bei der man auch nach Bundesländern filtern kann: http://studiengaenge.zeit.de/). Dann überprüfe, wie du konkreten Zugangsbedingungen mit FHR aussehen und wie die Anerkennung deiner FHR in diesem Bundesland abläuft.

Oft hilft auch der Kontakt zur Studienberatung der jeweiligen Uni und für die Anerkennug der FHR der Kontakt zum jeweiligen Schulministerium.

Viel Erfolg und beste Grüße!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrimroseK126
04.08.2017, 09:01

Danke, das hat mir sehr weiter geholfen :)

Lg

1

Was möchtest Du wissen?