Wie liest man Geographische Koordinaten?

3 Antworten

die nordhalbkugel hat 90 breitengrade - vom äquator bis zum nordpol

die südhalbkugel ebenfalls bis zum südpol. innerhalb eines jeden breitengrades ist die einteilung in 59 minuten, innerhalb der minute in 59 sekunden.

es gibt 180 längengrade nach westen und 180 längengrade nach osten. ausgehend vom null meridian in greenwich bei london. auch hier ist die unterteilung in 59 minuten bzw. 59 sekunden

als faustregel gilt: pro 15 längengrade = 1 stunde zeitverschiebung (nach osten = 1 stunde später, nach westen = 1 stunde früher)

eine geografische position könnte also lauten: 50.22.17 N und 08.33. 12 E

das beudet: 50. breitengrad 22 minuten 17 sekunden nord und 8. längengrad33 minuten 12 sekunden ost (E steht für east)

 

auf diese weise kann man jeden punkt der erde durch die koordinaten fixieren

Je nach Landkarte ist eine Einteilung gegeben in z.B. Längen- und Breitengrade oder UTM. Man sieht das in Form eines Gitters, wobei man schon einen recht großen Maßstab braucht, um das Längen-/Breitegradgitter sehen zu können. Jedenfalls kann man mit Hilfe des Gitters auch Punkte zwischen den Gitterlinien bestimmen, indem man den Abstand zwischen den nächstliegenden zwei Gitterlinien einschätzt. Bei Längen-/Breitengradgitter ist der Abstand der Gitterlinien meist 5° oder 10°, bei UTM beträgt der Abstand ein Vielfaches von 1 Meter; den genauen Abstand kann  man auf der Karte, bzw. der Legende ablesen.

Beispiel: Liegt der Punkt genau mittig zwischen zwei Längengradelinien mit 10° und 15°, dann bedeutet das, der Punkt liegt auf 12,5° Länge. Ablesen müsste man nun noch, ob es sich hier um östliche oder westliche Länge handelt. liegt der Punkt genau mittig zwischen 30° und 40° Breite, dann bedeutet das, er liegt genau auf 35° Breite. Hier kommt noch nördlich oder südlich dazu, je nach Lage auf der nördlichen oder südlichen Hemisphäre.

Wo findet man im Atlas Koordinaten von Tokio im Grad und minuten

Was möchtest Du wissen?