Geographie... Wieso gibt es die 4 Jahreszeiten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil die Erde um 23.5 Grad geneigt ist. Durch die Drehung um die Sonne ist die Sonneneinstrahlung und Intensität in der Hälfte des Jahres unterschiedlich. 

Wenn bei uns Sommer ist, ist diese auf der Nordhalbkugel am stärksten. Im Winter ist diese dann auf der Südhalbkugel am stärksten. 

Hinzu kommt, wie nah man sich am Äquator befindet, da es dort grundsätzlich keine spürbaren Jahreszeiten wechsel gibt. Die Sonnenintensität ist in der Mitte ja grundsätzlich immer gleich stark. 

Noch ein Bild zur Veranschaulichung: http://einklich.net/rec/astro/images/erde-bahnuebersicht.png

Zitiere einfach 1. Mose 8,22: Von nun an, alle Tage der Erde, sollen nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze,Sommer und Winter, Tag und Nacht.

Denn wenn du das Weltbild Galileos zu erklären versuchst, kommst du auf den Scheiterhaufen!

da habt ihr ne tolle Aufgabe; entweder werden die Mittelaltermenschen als Ketzer verbrannt oder ihr

oder ihr denkt euch irgendwas aus, was der Bibel entsprechen könnte

(Erde = Kugel und aus unserer Position und der Schräglage der Erde, sowie der Erde als Körper, der um die Sonne rotiert, resultieren die Jahreszeiten)

Was möchtest Du wissen?