Geographie oder Geschichte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du bist in der 10. und hattest weder Geschichte noch Erdkunde - what? Ansonsten gilt mach das was dir am meisten Spaß machst. Lehrpläne gibt es auch online je Bundesland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martin2323
15.05.2016, 08:08

ich hatte bis jetzt nur gesellschaft.

0

Erst mal vorweg: In welchem Bundesland bist du denn, dass man zwischen den beiden wählen kann? Hier in Bayern muss man zwischen Wirtschaft und Geo wählen und Geschichte ist Pflicht!
Davon mal abgesehen, ich hatte dann beides und ich fand Geschichte besser! In Geo fand ich nur einige Themen interessant, die dann auch wirklich etwas mit "Erdkunde" zu tun hatten, also wie sieht es wo auf der Welt aus etc. Es waren aber eben auch oft so Sachen, wo ich mir dachte, warum muss ich wissen, warum jetzt in dem einen oder anderen Land in der Wüste Tröpfchenbewässerung genutzt wird? Oder irgendwann in der 12. haben wir mal gelernt, was alles sch**** ist an Mecklenburg-Vorpommern... Es waren natürlich auch coole Sachen dabei mit Klima und so, aber das fand ich dann teilweise echt schwierig und anspruchsvoll, war dann letztendlich auch mein schlechtestes Fach, in einem Halbjahr hatte ich dann schlussendlich 6 Punkte im Zeugnis und das sag ich mit meinem 1,0-Abi!
Geschichte fand ich auch nicht immer interessant, 2. Weltkrieg und DDR fand ich absolut langweilig, aber da muss man dann halt durch. Mich hat eher immer sowas wie Mittelalter und Antike und generell alles, was länger her ist, interessiert, aber das war zumindest bei uns ziemlich gleichmäßig aufgeteilt. Aber ich hatte da dann viel bessere Noten und ich fands oft einfacher, weil man in Geschichte doch oft mehr Grundkenntnisse hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martin2323
15.05.2016, 01:24

ich lebe im bundesland hamburg kannst du was dazu sagen ?

0
Kommentar von AaliyahL
15.05.2016, 01:34

Da weiß ich natürlich nicht ganz genau Bescheid, schließlich bin ich da ja auch nicht zur Schule gegangen.
Aber meine Cousine hat letztes Jahr dort Abi gemacht und von dem, was sie mir erzählt hat, war es bei ihr zumindest in Geo besser als in Bayern. Ich glaub, da ist ziemlich viel Sozioökonomisches dabei, also sowas wie Entwichlungsstrategien etc. Oder auch Ökosysteme und wie Städte aufgebaut sind. Diese Themen haben wir teilweise auch gemacht und das waren dann auch die, die ich spannender fand.
Geschichte müsste relativ ähnlich sein wie hier, man fängt in der Frühen Neuzeit an und arbeitet sich dann hoch bis (fast) zur Gegenwart. Dazwischen kommt dann eben sowas wie Industrialisierung, Weimarer Republik, NS-Zeit etc. Und es sind auch ein paar Themen wie Weltbilder in verschiedenen Zeiten und Kulturen dabei, was ich auch recht interessant fand.
Also ich würde auch da noch zu Geschichte tendieren, aber da ist es dann auch noch so, dass du dir gut Jahreszahlen merken können solltest! Es sind zwar im Allgemeinen nicht so alle, die du dir dann schlussendlich merken musst, aber achon einige. Abgesehen davon find ich Geschichte auch einfacher.

0
Kommentar von martin2323
15.05.2016, 01:37

die themen kenne ich warte ich schicke sie dir.

0
Kommentar von martin2323
15.05.2016, 01:39

Geschichte : 1. Macht und Herrschaft in der europäischen Geschichte 2. Modernisierung in Wirtschaft und Gesellschaft 3. Staat und Gesellschaft in der Deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts Geographie: 1. Aufbau, Nutzung und Veränderung von Geoökosystemen Schwerpunkthema: Wasser: Marine Ökosysteme (Lebensraum und Nahrungsquelle) 2. Disparitäten Schwerpunkthema: Analyse des Nutzungspotenzials der Tropen bzw. Subtropen 3. Siedlungsgeographischer Bereich: Stadtentwicklung Schwerpunktthema: Analyse von städtischen Teilräumen einer Stadt: Metropolregion Hamburg 4. Globales Problemfeld und Handlungsansätze für nachhaltige Entwicklung

0
Kommentar von AaliyahL
15.05.2016, 01:45

Okay, Geschichte sieht jetzt tatsächlich zuemlich genauso aus wie bei uns und das fand ich wie gesagt ziemlich gut!
In Geo sind die schwierigeren Themen, die wir hatten, glaub ich nicht dabei. Dafür find ich das mit den Ökosystemen immer nicht so spannend und so wie das da jetzt aufgelistet ist, scheint es auch ein größerer Schwerpunkt zu sein. Aber die Themen 2-4 sind echt gut, da würd sichs schon fast lohnen, Geo zu nehmen!
Ich mochte ja wie gesagt die jüngere Geschichte immer nicht so und das ist so ca. die Hälfte von den beidem Jahren. In Geo sieht es jetzt bei dir so aus, also wär nur ein Viertel weniger interessant. Aber das kann bei dir natürlich völlig anders sein.
Grundsätzlich würde ich wahrscheinlich immer noch Geschichte wählen, aber Geo sieht jetzt bei dir echt nicht schlecht aus!

0
Kommentar von martin2323
15.05.2016, 01:53

ich würde gerne auch das geschichtsprofil nehmen aber da ist noch 2 std begleitfach kunst dabei und weil ich Künstlerisch sehr schlecht bin macht mir das Kopfschmerzen

0
Kommentar von AaliyahL
15.05.2016, 01:56

Also heißt das, wenn du Geschichte wählst, dann hast du automatisch auch Kunst? Dann ändert sich die Sache schon irgendwie, ich bin auch künstlerisch nicht besonders begabt, ich war über kein anderes Fach so froh, es los zu sein!
In dem Fall würde ich dann tatsächlich Geo nehmen! Die Themen sind wie gesagt laut deiner Liste echt akzeptabel und in Geschichte ja auch, deswegen würde es wohl nur noch darauf ankommen, was dich mehr interessiert. Wenn du aber absolut kein Kunst haben willst, dann hast du mit Geo bestimmt trotzdem eine gute Wahl getroffen!

0
Kommentar von martin2323
15.05.2016, 01:58

in geo ist das begleitfach aber dann bio

0
Kommentar von martin2323
15.05.2016, 01:59

also wenn ich geo nehme habe ich 4 std geo 4 std bio begleitfach und bei geschichte 4std geschichte und 2 std kunst und 2 std religion begleitfach

0
Kommentar von AaliyahL
15.05.2016, 02:04

Okay, dann würd ichs einfach mal so sagen: Bio ist sehr viel zu lernen, Kunst ist was zu lernen (wenn Kunstgeschichte dabei ist), aber es hält sich ziemlich in Grenzen im Vergleich zu Bio. Dafür spielt halt Talent auch noch eine Rolle.
Geo und Geschichte sind ungefähr gleich viel zu lernen.
Das heißt dann im Endeffekt: Wenn du Geschichte nimmst, dann hast du zwar insgesamt weniger zu lernen und du hast das Fach, das du wolltest, aber dafür kanns halt auch sein, dass du wegen Kunst ein bisschen schlechtere Noten bekommst. Wenn du Geo nimmst, dann hast du definitiv mehr zu lernen.
Da würd ich mich dann einfach noch fragen: Interessiert mich Bio?
Ich würd dann wohl bei Geo bleiben, weil ich Kunst absolut gehasst habe und Bio schon interessant famd, da nehm ich auch das mehr Lernen in Kauf. Also Kunst würde auf jeden Fall dann der Grund für meine Entscheidung sein.

0

In Geschichte war bei uns das Lesen von Texten irgendwann sehr nervig. An Fachwissen brauchte man im diesjährigen Abitur in Niedersachsen praktisch gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martin2323
15.05.2016, 01:11

also empfehlst du mir mehr geo ?

0
Kommentar von martin2323
15.05.2016, 01:15

das problem bei mir ist ich würde auch gerne geschichte nehmen aber an meinee schule ist als nebenfach nochmal kunst dabei im profil und deswegen macht mir das kopfschmerzen weil ich Künstlerisch überhaupt nicht begabt bin.

0

Wenn du lieber etwas von der Erde wissen willst, wähle Geo. Wenn du lieber von früher Gschichten wissen willst und dir Jahreszahlen merken willst nimm Geschichte.

Was hast du früher in der Grundschule und in der Hauptschule lieber gehabt? Wo hast du dir leichter getan?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?