Geografie: Wetterunterschiede von 2 Orten?

 - (Computer, Geografie, orten)  - (Computer, Geografie, orten)

3 Antworten

Schau mal hier. In diesem Strömungsfilm kannst du sehen woher der Wind im südlichen Afrika weht. Er weht fast immer aus der gleichen Richtung. http://www.meteocentrale.li/de/wetter/profiwetter/stroemungsfilm/afrika.html

Er kommt vom Indischen Ozean und bringt viel Feuchtigkeit mit. Weil es dort aber keine Urwälder mehr gibt, kann das Regenwasser nur an der Ostküste genutzt werden. Es wird nicht von den Bäumen aufgenommen und über die Blätter wieder verdunstet, so wie es in Brasilien passiert. Dort werden die Wolken auf diese Weise immer weiter gereicht bis an die Anden.

Weil diese Wälder im südlichen Afrika aber fehlen, können die Wolken nur ein paar Hundert Kilometer in das Innere des Landes vor dringen. Irgendwann sind sie abgeregnet und das Wasser sammelt sich in den Flüssen. Von dort kann es nicht wieder verdunsten wie es durch die Bäume passieren würde.

An der Grenze zwischen Moçambique und Zimbabwe steht eine Bergkette. Schaust du dir diese Grenze auf Google Maps an, stellst du fest dass die Ostseite in Moçambique grün ist und die Westseite dieser Berge auf der Seite von Zimbabwe ist schon nicht mehr ganz so grün. Diese Berge scheiden das Wetter im südlichen Afrika. Sie halten einen großen Teil der Wolken zurück. In Zimbabwe ist es noch immer feucht genug für Landwirtschaft, aber es ist schon deutlich trockener. Je weiter es dann nach Westen geht, umso trockener wird es.

Botsuana ist schon knochentrocken und bekommt nur ein wenig Wasser aus Angola, über den Okawango und in Namibia fallen dann nur noch ganz selten ein paar Tropfen vom Himmel.

ich danke dir vielmals!

1
@Vini7Vince

Wenn der Regenwald in Brasilien in diesem Tempo weiter abgeholzt wird, dann ist es nur eine Frage der Zeit bis Südamerika so trocken ist wie das südliche Afrika.

1
@Fuchssprung

Das ist leider so, wenn Niemand etwas dagegen unternimmt..

1
Beide liegen etwa auf dem gleichen Breitengrad.

Das tun sie eben gerade nicht, zwischen dem 17. und 22. Breitengrad liegen 555 km!

Zwischen z.B.Hamburg und Frankfurt/Main sind es etwa 3 Breitengrade, also 333 km, und da sind die Durchschnittstemperaturen schon recht unterschiedlich.

Außerdem spielen ja auch noch zahlreiche andere Gegebenheiten eine Rolle, wie zum Beispiel Windrichtung, Meeresströmungen, siehe auch andere Antworten hier.

Die Höhe über dem Meeresspiegel spielt da so gut wie keine Rolle.

Vor allem liegt es am Klima, das nicht unbedingt gleichmäßig mit dem Breitengrad zusammenhängt. Die Höhenlage, ob es im Gebirge liegt oder im Flachland usw...,

das ist mir schon bewusst dass die Breitengrade und das Klima nicht zusammenhängen und die Höhenlage ist wie man in den Texten sieht ungefähr gleich.

0
@Vini7Vince

In Walfischbai ist eine Meeresströmung die von der Antarktis kommt schuld für die niedrigen Temperaturen, an der Ostküste ist der indische Ozean der sehr viel wärmer ist.

0

Was möchtest Du wissen?