Geölte Holzböden fachgerecht reinigen aber wie?

6 Antworten

Einen geölten Holzboden / Parkettboden muss man nur feucht auswischen, braucht nicht mal ein Mittel, nur einMîcrofasertuch würde ich empfehlen, es gibt sehr gute Microfaserbodentücher, damit den geölten Boden aufwischen, nie zu nass machen, das kann sonst Flecken geben, Wasserflecken immer sofort aufwischen, dann bleibt ein solcher Boden Jahre schön. Man kann, wenn nötig spezielle Pflegemittel benutzen, mal wieder eine Grundreinigung, etwa einmal im Jahr reicht völlig aus, aber das auch nur, wenn der Boden schon älter ist. dann kann das nötig werden, aber die halten in der Regel über Jahre schön! L.G.Elizza

Du kannst feucht aufwischen. Kannst auch bisschen Reiniger rein tun. Von Zeit zu Zeit den Boden wieder mal auffrischen (wenn Du das gerne möchtest) mit Holzpflegemittel (Baumarkt). So geöltes Holz kann total lang halten, kannst es aber nicht mehr mit was anderem beschichten. Wenn Du Flecken auf dem Boden machst (zB. Rotwein), könnte es passieren, dass Du diese dann nicht mehr wirklich raus bekommst (immer schnell reagieren- erst mal Küchentuch, schnell "rausziehen" - dann kann es sein, das Du damit schon alles erledigt hast und gar nicht erst ein Fleck entstanden ist.). Ich weiss noch, als ich Kind war, ist dann auch noch regelmäßig gebohnert worden, würd ich Dir aber nicht unbedingt anraten, weil - total aufwändig. Und hinterher glatt wie verrückt.

Parkett Pflege am besten nur mit klarem Wasser nebelfeucht. Das geht einfach mit einem speziellen Wischmop. Kann man bei Amazon kaufen, in dem man wischmop für Parkett und Laminat eingibt.

Was möchtest Du wissen?