5 Antworten

Ja, aber:

Folgen des Widerrufs

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn
dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


Der Verkäufer könnte sich auf einen Wertverlust wegen der geöffneten Originalverpackung und des benutzten Gerätes berufen.

Und:

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sieht mir auf den ersten Blick nach gewerblichem Verkäufer aus. Deswegen: ja, normales ausprobieren ist erlaubt.

Ein privater verkäufer hingegen muss gar nichts zurücknehmen, egal ob ausgepackt oder nicht

ja, ist gewerblich. ich war mir halt nicht sicher, weil das Produkt ja an Wert verliert, dadurch, dass er nicht mehr schreiben kann "OVP", wenn ers nochmal verkauft.

0
@omegazero

das ist sein Problem, auch der online Handel hat halt Nachteile für den Händler.

0

Was möchtest Du wissen?