Geocache archivieren wenn mehrmals gemuggelt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einen Mülleimer halte ich grundsätzlich für kein gutes Cacheversteck. Jetzt im Winter geht es, im Sommer wird es schnell ekelig. 

Wenn die Gegend so muggelig ist bringt auch ein Nano nichts, denn es schaut so aus als würde sich jemand einen Spass daraus machen deinen Geocache anders zu verstecken. Denn es ist nicht normal jeden Monat eine Wartung vornehmen zu müssen. Die Location ist verbrannt! Suche dir eine neue Location die es "verdient" hat einen Geocache zu beheimaten.

Kleiner Tipp zum neuen Versteck: Google mal nach "Morsix Regeln" 

Das liegt doch letztlich in Deinem Ermessen. Wenn mir gewisse Sachen um einen meiner Caches zu bunt wurden, hab ich ihn kurzerhand archiviert.

Ich habe mir grad mal die Logs angeschaut..... Du warst ja seit dem Publishing sehr fleißig was das Erneuern dieser Dose angeht.

Wie Silka schon geschrieben hat: Versuche ein besseres Versteck zu finden und nimm einen Nano - wenn das nichts bring archiviere ihn.

Foundlogs sagen leider nur wenig darüber aus, ob die Dose tatsächlich gefunden wurde. Hast Du diese Finder mal angeschrieben und gefragt wo sie die Dose gefunden haben? Vielleicht war ja auch ein "Besserverstecker" am Werk. Sowas nervt einfach nur - ich würde es noch einmal versuchen - dann ab ins Archiv

Hallo, Ich würde es schon nochmal versuchen. Im Notfall immer einen Nano. Da geht das Logbuch halt schnell voll... Du kannst ihn ja auch im 161 m Umkreis umlegen (sobald es keine abstamdskonflike gibt)!

Du kannst die Dose ja verlegen...

Wenn sie dann nochmal weg kommt, dann will bestimmt einer das diese Dose verschwindet. 

Lg.

Was möchtest Du wissen?