Genuebertragung bei Zwillingen ?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Bild könnte ich nur mit Mühe lesen, ist mir zu klein, zu unscharf und gedreht.

Bei deinem Beispiel handelt es sich um einen tetrahybriden Erbgang, da hat man 2 hoch 4, also 16 verschiedene Gameten, ein vollständiges Kombinationsquadrat hätte also 256 Felder, für dein Beispiel etwas kleiner, weil die Frau homozgot ist.

Schau dir das Prinzip der Wahrscheinlichkeiten bei einem trihbriden Erbgang an, hier z. B.

http://www.iagcovi.edu.gt/Homepagiag/paed/koord/ciencias/biologie/mendel/mendel.htm

Mit Genübertragung hat das aber nicht zu tun. Wahrscheinlich geht es um die Möglichkeit, dass bei den Kindern des Paares alle Hautfarben von sehr hell (wie die Mutter)  bis etwas dunkler (wie beim Vater) auftreten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?