Gentechnisch veränderte Lebensmittel: Pro oder Contra?

9 Antworten

Gentechnik verspricht grossen Konzernen viel Geld und Macht. Die Politiker werden bezahlt, damit sie die Schnauze halten.  Es wird inzwischen Global in die Natur eingegriffen. Immer schneller, immer Höher und immer weiter. Wie lange geht es gut?  Habe grosse Sorge um die kommenden Generationen.

Ich bin nicht gegen die Gentechnik. Man sollte aber die Erlaubnis des Einsatzes und der Forschung der wirklichen Fachleuten überlassen. 1. gentechnisch veränderte Gemüse hat- nach dem heutigen Stand der Wissenschaft- keine gesundheitlichzen Schäden für den Menschen zu folge- im Gegenteil: durch manch gentechnisch verändertes Gemüse können tonnenweise Pflanzenschutzmittel eingespart werden !!! 2. Grundsätzlich sollte jedoch nicht alles gentechnisch verändern wollen, denn man sollte nicht die Schöpfung über alle Masse hin strapazieren - und wir wissen auch noch nichts über etwaigen Langzeitfolgen in der Natur.

Wer sind aber die wirklichen Fachleute? Die Bauern, Gärtner, Hobbyzüchter oder die Wissenschaftler?

Die ersteren greifen direkt in die Natur ein und die letzteren erproben erstmal alles im Labor bevor sie in die Natur eingreifen. Wer also ist kompetenter?

0

Bei Pflanzen sehe ich das als Pro. Beim Menschen steht mir da die Estetik im Wege, was auch auf ein bestimmtes Gefühlsleben hinweist. Beispiel(weil logisch). Das Gen einer alten todkranken Frau und das Gen eines Schwachen, verhässlicht bestimmt den Jungen und die Alte stirbt (allerdings nur wegen der Schwäche(soll man also ausschließen.

Beim Menschen hätte ich zuviel Angst davor. Auch wegem dem Willen und Lebensfreude!.

Was möchtest Du wissen?