genetischer Menschenmist hat auf dem Partnermarkt nix verloren?

19 Antworten

Oldtrafford, bitte entschuldige meine Direktheit, ich meine es nicht böse, im Gegenteil.

Frauen stehen auf Männer! N Mann jammert nicht (Du sagst in anderen Kommentaren, das Du das nicht tust - OK - aber wahrscheinlich strahlst Du eine Attitüde aus) und ein Mann sucht nach Lösungen. Und gibt nicht auf. N Typ der schlecht im Bett ist? Der schafft sich ein theoretisches Fundament (und n Mediziner tut sich da sicher leichter als ich damals) und geht zur Not arbeiten um sich ne Professionelle als Nachhilfelehrerin herzutun. Braucht es aber eigentlich nicht. Meiner Erfahrung nach stehen die Damen v.A. auf Führungsqualitäten im Bett und die Fähigkeit, ihnen das Vertrauen zu geben, dass es in Ordnung ist, "das Es von der Leine zu lassen". Weniger irgendwelche physischen Künste, die Michael Mittermeier mal zu dem Ausspruch gebracht haben: "Da brauchst Du ja einen Penis wie eine Cruise Missile." Den zu haben ist toll, aber nicht wichtig.

Außerdem stimmt es einfach nicht, dass Frauen (und auch Männer) einen so heftigen Fokus auf der Sexualität haben. Die Meisten haben sogar Probleme damit, kA, vll weil es "die reine Liebe befleckt" oder durch Beschäftigung damit "der Akt entmystifiziert wird". Btw, meine Freundinnen (ob platonisch oder nicht) haben alle gesagt, dass sie mit ihren Freundinnen eigentlich nie über die Bettfertigkeiten ihrer Typen reden. Außer einer, und die ist extrem untypisch, ich glaube nicht, dass es so Eine noch mal gibt auf der Welt.

Wenn Du Dich von dem radikalfeministischen Dummgelaber über "die Frau nehmen wie sie ist" hast weichspülen lassen, dann ist das normal, ging mir auch mal so. Du musst die gar nicht nehmen wie sie ist. Definiere Dir einen fairen (!!!) Verhaltenskatalog, und wenn sie aus der Reihe tanzt, dann soll sie aufhören oder jmd Anderen nerven. Krass formuliert, ich weiß. Aber ich habe öfter das Gefühl, dass Menschen (und v.A. die Damen) durch Grenzübertritte den Charakter ihres Gegenübers testen. Und Charakterstärke ist männlich! Und die Damen müssen testen, weil man kann ihnen ja sonst was erzählen.

Wenn sie Dich als "süß, lieb, ehrlich, schlau" definieren, dann wundert mich gar nicht, dass Du nur in die Friendzone kommst. Schlau ist toll, aber hat mit Attraktivität nix zu tun. Ehrlich ist toll. Aber süß und lieb, sind das männliche Eigenschaften? Probiere mal, etwas frech-dreister zu sein und aktiv und nicht passiv. Sag, was Du willst (sie kann ja immer noch nein sagen, es hieß ja nur "sag", nicht "nimm Dir")! Es ist auch kein Problem eine Schwäche zu haben, man darf sie nur nicht unklug präsentieren. Ich kannte mal nen Typen, der ist total offensiv mit seiner schlechten Bettfertigkeit umgegangen, die Quintessenz seines Textes war aber "ich bin n toller Typ, aber im Bett halt schlecht". Und nicht "ich bin so arm, ich kann nix in der Kiste, bitte bitte erbarme Dich Meiner". Btw, seiner Freundin war das egal...

So, ich hoffe, ich war nicht zu hart, aber sieh es so: Du hast ne Herausforderung. Nimm sie an, mach was. Anders hast Du keine Chance, dass es besser wird!

Nicht genug, dass du dich von der ganzen Frauenwelt unverstanden fühlst, nun hacke auch ich noch auf dir rum. Aber versuch trotzdem bis zum Ende zu lesen, denn ich meine es gut mit dir. 

Zunächst mal Schluss mit dem Selbstmitleid. Ein Trauerkloß ist nicht interessant. Habe Spass, flirte des flirtens willen und nicht, weil du damit ein bestimmtes Ziel verfolgst. 

Unterhalte dich mit Jungs und Mädchen gleichermaßen. 

Und lerne richtig zu flirten. Dabei solltest du erst mal deine eigene Angst überwinden. Trainieren kannst du das, indem du einfach wildfremde Frauen und Mädchen auf der Straße ansprichst und sie nach der Uhrzeit, nach dem Weg zu Mc Donalds oder sonst was fragst. Du wirst sehen, mit etwas Übung wird es dir immer leichter fallen, fremde Frauen anzusprechen. Gute Laune ist hier das A und O. 

Du wirst auch Reaktionen bei den Frauen sehen. Bei einer direkten Anmache gehen die meisten sofort auf Abwehr. Bei einer vollkommen harmlosen Auskunft nicht. Suche dir Fragen aus, die man nicht einfach mit einem Satz beantworten kann. Lass dir etwas komplizierte und längere Wege zu allgemein bekannten Gebäuden wie z.B. dem Bahnhof erklären. Du wirst recht schnell sehen, dass die Reaktionen unterschiedlich ausfallen. Manche werden keine Zeit haben, andere werden dich nur abwimmeln wollen und ab und zu wird auch mal eine mit dir wirklichen Blickkontakt suchen. Diese kannst du dann auch mal auf einen Kaffee einladen. Versuche das so spielerisch wie möglich rüberzubringen. 

Wie gesagt: Vergrabe dich nicht im Selbstmitleid sondern geh in die Offensive. 

Also erst einmal: Schluss mit dem Selbstmitleid! DAS ist das Problem. Genau DAS will keine Frau. Einen Typen der sich selbst bemitleidet.

Es ist auch ein Irtum zu glauben, dass jeder so wie er ist auch gut ist wie er ist. Jeder Mensch muss an sich arbeiten. Dieses Gelabber "Ich will si bleiben wie ich bin" ist die größte Ausrede für Leute die einfach keinen Bock haben an sich zu arbeiten. Und dabei ist es egal ob es um Beziehung, Attraktivität oder Beruf geht.

Lerne einfach attraktiver auf Frauen zu sein. Wie gut du im Bett bist hat vor allem bei Frauen interessanterweise weniger damit zu tun, was du im Bett so machst. Der Sex fängt viel früher an.

Und wie du richtig erkannt hast, gehört eben richtiges Flirten und diese ganzen Spielereien dazu. DAS musst du lernen.

Denn wenn du eine Frau schon vorab richtig scharf machst, dann - und erst dann - raucht es in der Kiste ordentlich. Das kapieren nur die wenigsten Typen.

Sei ein Mann! Arbeite an dir und jammere nicht. Wenn du jammerst, dann jammere zu dir und sag aber gleichzeitig während du in den Spiegel schaust "Du Weichei! Schluss mit dem Selbstmitleid! Arbeite an dir!".

Hört auch auf mit desen Online Partnerbörsen. Das ist alles entweder total oberflächlich oder totaler Mist.

Sei witzig und humorvoll, sei teils frech, habe feste Prinzipien und lerne mit Frauen umzugehen.

Dabei kannst du deine Persönlichkeit selbst durchaus behalten. Es geht vor allem darum wie du bei den Damen auf gewisse Dinge reagierst und handelst. Was nicht im Konflikt deiner Persönlichkeit stehen muss.

Hey, gar nicht schlecht.

0
@GunnarPetite

So und was ist das viel beschworene "Spielen" mit Frauen? Erkläre mir auch mal das, dann wären wir hier einen ganzen Schritt weiter.

0

Denn wenn du eine Frau schon vorab richtig scharf machst, dann - und erst dann - raucht es in der Kiste ordentlich. Das kapieren nur die wenigsten Typen.

AMEN!!!

1

Was möchtest Du wissen?