Genetischer Fingerabdruck - Zusammenhänge Molekularbiologie?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Lobelita, es tut mir leid dass ich deine Frage erst so spät gesehen habe.

1.+ 2. Stimmt genau. Das Prinzip hast du glaube ich gut verstanden. Ein Restriktionsenzym in diesem Fall wäre fast ein bisschen doppelt gemoppelt. Wenn du schon siehst dass das Bandenmuster der Gelelektrophorese individuell ist, dann musst du ja nicht nochmal prüfen, ob es individuell ist. Und es stimmt Restriktionsenzyme sind furchtbar teuer. Für ein Experiment brauchst du 1 mikroliter. 30 - 50 mikroliter kosten 200 Euro.

3 Nein, man gibt die DNA-Fragmente und ein Ladepuffer. Würdest du nur die Fragmente eingeben, kannst du a) nicht sehen wie schnell die DNA durchläuft und die Gelelektrophorese nicht rechtzeitig stoppen und b) die DNA sinkt nicht einmal in die Taschen rein, weil sie viel zu leicht ist.

4 Nicht das ich wüsste. So ähnlich würde ich es machen im Labor. Du kannst natürlich noch Dinge aufreinigen und die Probenentnahme muss gut ablaufen. Aber im Prinzip hast du die wichtigsten Schritte erwähnt.

Vielen für die Antwort:) Jetzt ist mir das noch klarer geworden Macht nichts, ich finde dieses Thema echt interessant und deshalb bringt mir die Antwort auch nach der Arbeit noch was :D

0

Was möchtest Du wissen?