genetische beratung

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  1. bis zu denen der Mutter

  2. naja, wenn oma was hat, vater dann nicht, ich auch nicht, kann es trotzdem sein, dass wenn die krankheit rezessiv vererbt wird, ich überträger bin (sprich: ich bin nicht krank, habe aber ein krankes allel) und damit mein kind evtl auch krank ist.... d.h. min 3generationen um größere sicherheit zu gewinnen...

  3. tabelle:

    A   a
    

    A AA Aa

a Aa aa

Das ist, was rauskommt... => zu 25% ist das kind ganz gesund, zu 50% überträger und zu 25% krank... und das machst du dann weiter und addierst dann... :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bezüglich der mendelschen Regeln: http://www.mendel-regeln.de/
Das Problem ist, dass ein Merkmal rezessiv vererbt werden kann, d.h. man sieht es nicht, das Merkmal wird jedoch trotzdem weitervererbt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Ich habe mich schon lange mit der genetischen familienberatung befasst.unter anderem musste ich ein referat in biologie darüber halten.Ich kann dir diesen text zu genetischen familienberatung nur empfehlen,da dort alle wichtigen informationen dazu gut verständlich erläutert sind.

hier ist der link zu dem text:

http://dokumente-online.com/genetische-familienberatung.html

Genetische Familienberatung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleiner Tipp:

Vergiss die Genetische Beratung. Das ist nur Geldmacherei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?