Genervte Kassiererin und Obdachloser.... Wie sollte man da reagieren?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dass Obdachlose ein unglaubliches soziales Engagement besitzen können, sieht man alleine daran, wie fürsorglich sie mit ihren Hunden umgehen.

Hallo SuperBaldo :)

Als ich folgendes Zitat gelesen habe:

diesem war das sehr unangenehm - das sah man ihm wirklich an. <

dachte ich schlagartig daran, dass du ihm das Geld hättest geben sollen, da es lediglich zwei Euro sind und dann las ich, du hättest es tatsächlich getan.

Dein Verhalten war bis dahin tadellos, doch dann kam der Satz der Kassiererin auf den du hättest reagieren müssen.

"Reagieren" heißt allerdings nicht, dass du ebenfalls anfangen solltest zu meckern, sondern hier gilt folgendes Erfolgsrezept: gegenseitiges Verständnis!

Würdest du dich in die Lage der Kassiererin versetzen, dann sähest du vor dir einen nervigen Obdachlosen, der keine Mittel hat, der vermutlich unangenehm riecht und täglich den Betreib mit seinen kleinen Münzen aufhält.
Auch in einer Ladenkette wie "Rewe" gilt: Zeit ist Geld!

Daher hättest du auf die Verkäuferin eingehen sollen, ihr verständlich machen, dass du sie in ihrer Sichtweise verstehen kannst, doch dann kommt der Wendepunkt an dem du ihr erzählst, wie es aus der Sicht des Obdachlosen aussieht.

Du musst die Verkäuferin überzeugen, der Obdachlose hätte auch ein Leben.
Du sagst, dass man ihm seine peinliche Berührung deutlich ansehen konnte, dass es ihm selber nicht angenehm war und dass er froh ist, aus der kleinen Welt die er hat, sich auch mal eine Freude mit einem Essen, dass er sich mühevoll und bei kältesten Temperaturen zusammenbetteln musste, bereiten kann.

Schließlich ist Armut ein allerwelts Problem und kann jeden und jede schlagartig treffen.

Job verloren, Abschluss nicht geschafft, spontane Krankheit, Unfälle etc.

Jeder Mensch, und ist er noch so klein, kann im Leben etwas erreichen, hat ein Recht auf Glück und ein Recht auf Freiheit.
Sie als Verkäuferin und Angestelle einer Ladenkette ist verpflichtet jeden Kunden zu bedienen, solange er zahlen kann.

Man darf aber wie gesagt nie vergessen, dass die Medaille immer zwei Seiten hat, so wird die Welt aus zwei verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, nämlich aus der Armutsgrenze und der Mittelschicht.

Um zu zeigen, dass ein Obdachloser auch ein Leben hat, dass er etwas mit kleinen Mitteln im Leben erreichen kann und vor Allem, dass ein Obdachloser Gefühle hat, möchte ich dir diesen preisgekrönten Stummfilm ans Herz legen, den ich dir hier anhänge.
Zeige diesem Film jeden, der ein Vorurteil gegen die Unterschicht hat, es ist ein sehr schöner und hoffnungsvoller Film....schau einfach selbst, er spricht für sich.

Sicher gibt es viele Obdachlose, die in ein solches Vorurteil perfekt passen, denn nicht umsonst entsteht ein derartiges, aber wie sagt man so schön:

"Die Ausnahmen machen die Regel"

Liebe Grüße Kartoffelsirup :)

http://www.youtube.com/watch?v=9DXL9vIUbWg
Obdachloser mit Hund - (Psychologie, Menschen, Leben)

Hallo kartoffelsirup,

danke für deine tolle Antwort! Das Video hat mir besonders gut gefallen ;-)

0
@user1107

Gerne, ich danke nochmals für die Antwort... @carii, ist cool, ne?

0
@user1107

die tränen kommen mir auch, das video ist echt schön, so schrecklich es für die leute auch ist ein herz haben die meinsten von ihnen....

1

wieso heul ich? Owe.,.. ist aber schön..

0

Lieber SuperBaldo, dir möchte ich erst einmal ein ganz großes Lob aussprechen. Du hast sehr mitfühlend gehandelt. Ich hätte es nicht anders getan. Wenn ich das Bild ansehe, dann kommen mir die Tränen. Wieso können Menschen so herzlos sein und noch darüber den Kopf schütteln, wie es die Kassiererin getan hat. Schließlich sind auch die Obdachlosen Menschen wie du und ich, meines Erachtens nach müssen wir auch die Armen achten. Ich denke du bist ein guter Mensch und verdienst Hochachtung. Liebe Grüße von bienemaus63

Ich würde mich beim Marktleiter über diese Kassiererin beschweren! Das geht nun wirklich zu weit! An der Kasse hat so eine Person nichts verloren, soll sie doch in Zukunft Regale einräumen!

da bin ich ganz deiner meinung, solche leute haben an der kasse nix zu suchen, eher im lager wo sie andere nicht herablassend behandeln können. und die beschwerde hätt ich nicht an den marktleiter geschickt sondern direkt zum personalbüro.

0

Was ist eurer Meinung nach wichtiger, Höflichkeit oder Ehrlichkeit?

Was ist eurer Meinung nach wichtiger? :)

Denkt ihr, das kommt auf die Situation an, oder wie seht ihr das? :)

Beispielsweise, wenn jemand euch ein Gericht kocht und euch fragt, ob euch das Essen schmeckt. Würdet ihr aus Höflichkeit antworten, dass das Essen gut schmeckt, oder würdet ihr ihm ehrlich sagen (falls es euch nicht schmeckt), dass ihr es nicht mögt?

Danke im Vorraus! :)

Bitte keine Beleidigungen und nur ernstgemeinte Antworten!

Euer DrDollar!

...zur Frage

Tankzkurs Abschlussball: Was schenken?

Was schenkt man einem netten Jungen zum Ball außer Schokolade und Gutscheinen?

...zur Frage

Sollte man Sprichwörter außer sprichwörtlich auch wörtlich nehmen?

Kürzlich ergab sich in meinem Bekanntenkreis folgendes Ereignis:  

In froher Runde - ca. 20 Personen - unterhielten wir uns über diverse Themen, und es kam zur Sprache, dass zwei Personen - männlich und weiblich - , die unabhängig voneinander für die Gruppe Unternehmungen organisieren, öfter sich mal uneinig sind in ihren Meinungen, sich dann aber wieder versöhnen bzw. sich verstehen. 

In diesem Moment sagte eine Teilnehmerin ganz spontan: 

"Ja, Pack schlägt sich, Pack verträgt sich!" 

Diese Äußerung versetzte den maskulinen Part sehr in Rage; er fühlte sich betroffen und als "Pack" bezeichnet; er entwickelte Animositäten gegen die Teilnehmerin, die dieses Sprichwort geäußert hatte, was sich in ihm weiter entwickelt hat. 

Was ich gern von Euch wissen will: 

Sind Sprichwörter wirklich so ernst bzw. wörtlich zu nehmen (vor allem das besagte Sprichwort!)?  

War diese Situation tatsächlich so schlimm für die betroffene männliche Person (übrigens die betroffene weibliche Person hat die sprichwörtliche Äußerung nicht übel genommen)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?