Genervt von so vielen Vorurteilen, was kann ich dagegen unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Direkt zum Anfang: Versuche nicht dich zu rechtfertigen. Das zeugt gewissermaßen von Schwäche. Versuch dich mal in jemand Außenstehenden zu versetzen und du beobachtest wie jemand dabei ist um Gottes Willen Bestätigung von jemandem zu erlangen. Indem du ihm versuchst deine Situation zu erklären hoffst du ja darauf, dass er dich versteht und dich akzeptiert. Du willst also von ihm ein Zeichen der Freundschaft. Es klingt sehr trocken aber gehe nicht auf so etwas ein. Ignoriere Sie und lass dir nichts anmerken. Auch wenn es den Anderen nicht bewusst ist, so handelt es sich dabei um Neid. Hätten Sie die entsprechende Leistung so würden Sie dies als normal und bestrebenswert anpreisen. Ich kenne deine Situation sehr gut. Bei mir waren es nicht Spitzenleistungen sondern andere Gründe aber das ist zweitrangig. Sobald du in der Position des gemobbten bist gibt es 2 Möglichkeiten. Entweder du schaffst es, dass Sie dich mögen (aus Respekt oder Sympathie) oder du schaffst es deine Psyche zu ändern und keinen Wert auf deren Aussagen gibst. Bei mir wurde es merkbar besser als ich angefangen habe ins Fitnessstudio zu gehen. Ich wurde so der breiteste, stärkste der Stufe. Das klingt primitiv aber wir sind letzten Endes doch alle Tiere. Mir wurde dann mehr Respekt erwiesen und mein Selbstbewusstsein stieg enorm was ebenfalls zu mehr Sympathie führte. Es hat sich von alleine hochgeschaukelt. Schüler sind Kinder und denen sind Dinge wie Mode, leicht asoziales Verhalten und ein lässiger Lifestyle lieber als Pflichtbewusstsein, Bildung und Benehmen. Falls du Möglichkeit 1 wählst und es auf irgendeine Art und Weise schaffst, dass Sie dich mögen dann heißt dies nicht, dass du versuchst mit Ihnen befreundet zu werden. Versuchst du das Zwanghaft so kommt wieder ein Zeugniss der Schwäche hindurch. Wählst du Möglichkeit 2 und ignorierst Sie, so ist es wichtig, dass du dies auch klar nach außen zeigst. Es hilft nicht, wenn du behauptest "Interessiert mich nicht" und dir kommen Tränen aus den Augen. Was du nicht ignorieren darfst ist physische Gewalt. Das ist kein Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lustiger Zufall, ich bin selbst 14 und gehe in die 10. Klasse 

Jedenfalls, ich kenne das Problem und die meisten tun es einfach aus Neid oder da sie sich in ihrem Rang bedroht fühlen/ihren Rang deutlich machen müssen. Wir sind da tatsächlich nicht besser als Primaten. In meinem Fall antworte ich einfach mit so viel Sarkasmus wie es nur geht, dann wird es erst richtig amüsant und dein Gegenüber steht ratlos da. Um so weniger ernst du diese Leute nimmst, desto besser kannst du dich verteidigen, also mach dir nicht viel aus ihnen, bringt dich ja eh nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sicherlich hilfreich, wenn du den anderen bei ihren Schwierigkeiten hilfst. Dann dürfte Mobbing eigentlich nicht entstehen.  

Das andere auf deine guten Noten etwas neidisch sind, lässt sich wohl nicht vermeiden. Ich wäre auch gerne so gut wie du :-) 

Mit Kommentaren oder Sprüchen, wie "du Hochbegabter" musst du wahrscheinlich zurechtkommen. Du kannst deine Mitschüler natürlich auch sagen, dass du nicht willst, dass sie dies dauernd erwähnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasmannfrau
13.08.2015, 00:39

Ich bin auch ein Mensch, der sehr viel hilft. Ich habe auch manchmal Hausaufgaben für andere gemacht. Also ich habe denen mal eine Formel aufgeschrieben oder solche Sachen. In meiner Klasse war ich recht beliebt. Ich war sogar Klassensprecher. Aber jetzt sind wir zusammengewürfelt aus 5 Klasse und da sind nicht alle so, wie die Leute aus meiner Klasse.

1
Kommentar von dasmannfrau
13.08.2015, 01:11

naja funktioniert hat eigentlich kaum was gut. der hauptmobber hat einfach die Schule gewechselt (entschuldige die Rechtschreibung, bin jetzt am Handy und damit kann ich nicht gut schreiben)...

1

Lass diese Neider sagen was die möchten :) höre einfach nicht hin. Bist du denn trotzdem beliebt in der Klasse oder eher der Typ von Schüler, der nur an den Unterrichtsstoff denkt? Ab und zu solltest vielleicht auch du Humorvoll sein, damit die anderen dich nicht als Streber sehen. Was ich persönlich nicht schlimm finde. Aber die Jugend heutzutage versteht davon nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasmannfrau
13.08.2015, 00:41

Ich glaube ich denke weniger an den Unterricht, als viele andere, weil mir einiges ja einfach so zufliegt. Sorry für diesen eingebildeten Satz :-)

Aber im Ernst eigentlich bin ich gar nicht so der Strebertyp. Klar im Unterricht versuche ich mich vernünftig auszudrücken und melde mich sehr oft. Ich gebe mein Bestes, aber in den Pausen und am Nachmittag bin ich eigentlich ganz normal :)

0

Es ist toll oder ein Fluch, wenn man klug ist. Wie sage ich immer so schön? Die Dümmsten sind die glücklichsten. :-/ Ich bewundere solche Menschen und wiederum tun sie mir leid. :-/ Aber die Menschen, welche richtig klug (psychologisch bestätigt) waren, haben nie solche Fragen oder was auch immer gestellt. Sie sprachen nie von ihren tollen Leistungen, weil sie für einem selbstverständlich waren. ;-)

Dennoch kommt es mir ein kleines bisschen so vor als würdest du jetzt gern hören wollen: "Du bist klug." - "Sie sind doch alle nur neidisch." usw. Du erzählst hier von deinen guten Noten, aber wie schlecht dein Kumpel ist... Wen interessiert dein Kumpel? Nicht böse gemeint, ja? ;-)

Was ist denn eigentlich dein richtiges Problem? Du schreibst, dass dich fremde Menschen fragen, ob du hochbegabt bist. Aber woher sollen sie denn das wissen? Eigentlich sieht man es doch Menschen nicht wirklich an. Zumindest, wenn man sich "normal" verhält, bzw. "normal" kleidet. 

Warte es doch erst einmal ab, ob du nun wieder geärgert wirst... Und...

Wer klug ist, lässt sich nicht mit dem billigen Wort "Streber" ärgern, sondern kontert solange, bis die anderen keine Lust/Kraft mehr haben einen fertig zu machen. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasmannfrau
13.08.2015, 00:37
  1. brauche ich nicht die Bestätigung, dass ich klug bin. Sorry, aber ich habe glaube ich 5 mal geschrieben, dass mir das egal ist.

  2. mein Freund sollte nur ein Beispiel geben, wie wenig Noten ausmachen bzw. wie wenig Aussagekraft sie in Bezug auf die Intelligenz eines Menschen haben.

  3. Von dem Wort Streber alleine lasse ich mich auch nicht runter ziehen, aber wenn dich irgendwann alle meiden, weil jemand erzählt, dass du ein arroganter Typ bist der sich selber am wichtigsten nimmt und nur lernt und so. Dann kannst du das auch nicht mehr ignorieren und so war es früher wirklich. Irgendwer hat das Gerücht in die Welt gesetzt, dass ich weil ich ja "hochbegabt" bin, nur lerne und alle anderen sowieso nur doof finden kann und all so ein Zeug, Ich hatte auch gar keine Chance mich zu erklären oder zu verteidigen, weil es dann immer hieß, dass ich nur lügen würde.

0
Kommentar von dasmannfrau
13.08.2015, 01:30

wow welch eine tolle alternative ignoriert zu werden :D und es kommt drauf an jemand der gebildet ist, ist intelligent. aber jemand der ungebildet ist, ist nicht gleich dumm. nur noten spiegeln einfach gar nichts wieder. wie gesagt mein bester freund, der hat in Physik eine 1 in Mathe eine 2 und sonst nur vieren, weil er nur blödsinn macht und auch in den Arbeiten manchmal einfach lustiges Zeug schreibt. aber blöd ist der nicht...

0

Es ist relativ einfach diese Sprüche abzuwehren, bedanke dich einfach bei den Leuten, die dich so nennen, da es ja ein Kompliment ist, wenn sie dich für intelligenter als sie selbst sind halten. Wenn du ihnen das so erklärst, werden die ganz schnell damit aufhören, weil sie sich doof vorkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hyaene
13.08.2015, 00:32

Darauf hätte man als Hochbegabter selber kommen können. ;-)

1
Kommentar von dasmannfrau
13.08.2015, 00:46

@wissbegierig, dass ist richtig albern und bietet dann noch mehr Angriffsfläche, vor allem, weil viele das mit dem Thema Hochbegabung auch gar nicht böse meinen. Ich habe eher das Gefühl, dass es ein nett gemeinter Ratschlag ist. Nur empfinde ich nett in diesem Zusammenhang als kleine Schwester von Sche iße.

@Hyaene: was bringt mir dein Kommentar jetzt? Fühlst du dich jetzt toll, weil du mich als "nicht-hochbegabt" klassifiziert hast? Wie schon gesagt, dass ist mir ziemlich latte ich habe auch nicht das Gefühl hochbegabt zu sein. Ich bin im Bereich Schule eventuell sehr begabt, aber ganz Allgemein würde ich mich niemals als hochbegabt ansehen...

0

Die Leute ärgern dich weil sie selber es nicht besser können d.h. es ist nichts anderes als Neid! Lass dich nicht von den voll quatschen es ist sau cool das du so gut bist und sie es immer so solche Leute werden irgendwann mal deine Garage oder Einfahrt bauen während du die bezahlst und sagen kannst was sie falsch gemacht haben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ärzte haben da so ein tolles Lied- ich liebe es- es heisst "lasse red'n"...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dich verstehen. Wie hast denn du auf die deinen Mitschüler reagiert und wie hat die Lehrerin reagiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasmannfrau
13.08.2015, 00:31

die Mitschüler haben erst gar nichts gesagt. die Lehrerin hat gefragt, ob ich schon mal einen iq-test gemacht habe. habe ich ja nicht dann wollten die mitschüler wissen wieso nicht und meinten ich solle das mal machen...

0

"Du Hochbegabter "ist ja eine richtige Beleidigung . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir gehts genau so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dumme Sprüche einfach ignorieren,das sind alles Neider.Gehe deinen Weg und du wirst bald glücklich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasmannfrau
13.08.2015, 00:30

das ist nicht so einfach. wenn dir solche Dinge ständig hinterher gerufen werden...

0

Was möchtest Du wissen?