Genereller Schmutz im Treppenhaus

8 Antworten

Der Vermieter und Hausmeister scheren sich nichts obwohl wir die Mißstände bereits mit Bildern an den Vermieter geschickt haben.

Und was sagen die anderen Mieter dazu? Wäre es nicht sinnvoll, dieses Problem erst einmal nur intern zu klären, bevor man sich an den Vermieter wendet?

Ein Kinderwagen darf laut allgemeiner Rechtsprechung im Hausflur abgestellt werden, sofern der Fluchtweg frei ist.

also wie ich grad gelesen hab, vom Keller her ist der Fluchtweg nicht gegeben

0

Andere Mieter sind so wie wir -nicht sonderlich begeistert. Wir haben schon alles intern versucht, nur als Bespiel: Hundekotbeutel zur Verfügung gestellt, Mülleimer aufgestellt, Zigarettenbehälter aufgestellt- mit guten Worten gesprochen usw. mehr steht uns doch nicht mehr zur Auswahl

0
@BeJoKe

Sind die Verursacher des Mülls denn bekannt? Wenn ja, würde ich das schriftlich dem Vermieter mitteilen. Auch die Ankündigung einer Mietminderung wäre denkbar. Spätestens dann wird der Vermieter tätig werden.

1
@ChristianLE

Ja sind sie--antwort von denen --wir waren das nicht

Vermieter weiß es--haben ihm Bilder geschickt- keine Reaktion :-(

0
@BeJoKe

Vermieter weiß es--haben ihm Bilder geschickt- keine Reaktion :-(

Dann würde ich es mit einer Mietminderung versuchen. Die Mietminderungstabellen im Internet beziehen sich auch auf verschmutze Häuser

0

>also wie ich grad gelesen hab, vom Keller her ist der Fluchtweg nicht gegeben Ich lese das so, dass man mit einem Fahrrad nicht vorbei kommt. Da braucht man ja auch mehr Platz. Verständlicherweise. Deswegen könnte der Fluchtweg, also für einen Menschen aber doch frei sein. Das müsste man vor Ort dann sehen.

0

Üblicherweise sind alle Flure auch als Fluchtwege freizuhalten. Ein Kinderwagen ist also nicht in den Fluren abzustellen, weil alle Durchgänge frei sein müssen. Beispiel: Es brennt und du bist im Keller... 

Es gibt für Kinderwagen sogenannte KiWaBos (Kinderwagenboxen), die draußen aufgestellt werden können. 

http://kiwabo.com/kinderwagenboxen-rollatorboxen-mieten/?gclid=CKXL8cH098QCFQzHtAodNDMADw

Zur Verschmutzung: 

Leider gibt es immer wieder Mitmieter, die sich antisozial verhalten. Jeder Raucher, der seine Kippe einfach in den Vorgarten wirft, gehört für mich auch dazu... Aber das sieht dieser natürlich völlig anders... Gleiches gilt für Hundehalter, die die Hinterlassenschaften ihrer Tiere nicht wegräumen...

Flur von Firma reinigen lassen? Das wird für alle teuer!

Hinterlassenschaften haben wir genug, obwohl Hunde nicht erlaubt sind, gibt es 3. Momentan liegen etwa 3 Schachteln Zig. Kippen -vom Fenster raus geworfen in der Wiese

0

7Pateien, einige sagen was- wie es so ist manche sagen leider nichts zu diesem Nachbarn:-(

Reinigung von Gemeinschaftsfläche im Haus

Hallo, ich wohne in einem 3-Familienhaus. In der Hausordnung ist geregelt, dass jeder Mieter seinen Bereich im Treppenhaus putzen muss. Bedeutet: Die Mieter im ersten Stock müssen nur die Treppe vom 1. OG ins EG putzen. Die Mieter im Erdgeschoss müssen nur den Bereich von deren Wohnung zur Haustür putzen (ca. 3 qm).

Ich allerdings (wohne im Keller) muss von der Eingangstür die Treppe nach unten putzen ca. 15 Stufen und den gesamten Vorraum bis zu meiner Wohnungstür (ca 20 qm). Allerdings hat jeder Mieter einen eigenen Kellerraum. Somit ist der Vorraum regelmäßig versifft. Beispiel: Ich habe Samstags alles gereinigt, musste Sonntags ins Krankenhaus und Dienstags rief mich meine Vermieterin an und sagte ich soll sofort das Treppenhaus putzen es wäre total versifft. Jetzt am Samstag habe ich wieder geputzt. Am Montag war es wieder verdreckt.

Somit meine Frage: Das Treppenhaus (hauptsächlich mein Bereich wie oben beschrieben) wird von allen Mietern genutzt. Darunter auch riesen Schweine :-). Muss ich wirklich das gesamte Treppenhaus alleine putzen? Immerhin ist es Gemeinschaftsfläche. Ich benutze ja auch nicht die Treppen ins 1. OG oder im EG den Vorraum (bis auf vielleicht 50 cm um in den Keller zu laufen). Es ist nach zwei Tagen alles wieder dermaßen dreckig, dass ich eigentlich 3x die Woche putzen müsste. Gibt es irgendwo einen Paragraphen dafür? Ich finde nichts im Internet!

Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

...zur Frage

MUSS der Mieter das Treppenhaus putzen, wenn der Vermieter bauarbeiten in einer leerstehenden Wohnung durchführen lässt?

...zur Frage

Darf der neue Vermieter das?

Der Vermieter wird nächstes Jahr gewechselt und der neue sagt, das jetzt jeder in dem Apartment einmal die Woche das Treppenhaus putzen soll. Darf er das?

...zur Frage

Recht auf Kinderwagen in Hausflur...

wenn ein mieter im 4 stock wohnt und untem im treppenhaus einen kinderwagen abstellt ist das verboten bzw kann der Hausmeister einfach den kinderwagen in den keller stellen??? (frau ist schwanger die nun den kinderwagen immer aus dem keller holen muss) Muss der Vermieter den mieter nicht schriftlich dazu aufforden wen er möchte das dort keine kinderwagen mehr abgestellt werdendürfen? kann mieter auf grund der des mündlichem verweiss dem vermieter schriftich mitteilen das mieter mit seinem willen nicht einverstanden ist??

...zur Frage

Kosten für eine Putzfrau für eine WG?

Hallo.

Ich wphne in einer WG und alle Zimmer sind sauber. Bis auf die Küche. Es gibt immer streit NUR wegen der Küche alle anderen Wohnräume sind sauber.

Meine Vermieterin ist ausgerastet und hat gesagt sie engagiert jetzt für die WG eine Putzfrau die die Küche sauber machen soll.

Wir sollen als Mieter die kosten tragen. Nur wie viel kommt auf wenn sie wöchentlich kommt , nur für die Küche ?

...zur Frage

Darf der Vermieter eine Reinigungskraft auf unsere Kosten einstellen?

Guten Tag,

wir haben folgenede Situation:

Wir wohnen auf einem Hof mit mehreren Parteien. In unserem Teil des Hauses wohnen zwei Parteien. (Wir und unsere Nachbarn unter uns) Nun sind unsere Vermieter der Ansicht,das wir das Treppenhaus nicht ausreichend säubern. Dabei machen wir dies einmal die Woche (vorzugsweise Mittwochs). Zunächst drohte uns die Vermieterin mündlich aus heiterem Himmel mit einer Mahnung. Trotz unserer wöchentlichen Säuberung kam ca. einen Monat später nun die schriftliche Mahnung in der steht,sofern wir das Treppenhaus nicht säubern würden,würden sie eine Reinigungsfirma auf unsere Kosten einstellen. Nun habe ich sämtliche Foren und Seiten im Internet durchforstet. Soweit ich es verstanden hab,dürfen sie uns keine Kosten für eine Reinigungskraft aufbrummen solange wir uns an die Hausordnung bzw vertragliche Regelung halten den Hausflur einmal wöchentlich zu reinigen. Sollten sie dies dennoch tun dürften wir das ganze Ablehnen und sie würden auf den Kosten sitzen bleiben. Denn wie ja bekannt ist,darf der Vertrag nich einseitug geändert werden. Nun stellt sich mir aber die Frage: Im Vertrag selber steht nichts der gleichen über diverse Nebenkosten diverser Reinigungsfirmen. (Vertrag ist logischer Weise unterschrieben worden!) Wie sieht es aber mit den Anlagen aus? Die Hausordnung ist z.B. ein komplett eigenes Dokument,welches aber nicht unterschrieben wurde (dort steht ebenfalls nichts über die Nebenkosten einer evtl. Reinigungsfirma)...Ebenso wie die zweite Anlage "Verordnung über die Aufstellung von Betriebskosten". Dort steht drin,dass darunter auch jene Säuberungen zählen... Sollte ich mir jetzt Gedanken machen,dass wir trotz unserer regelmäßigen Reinigung eine Putzfirma aufgebrummt bekommen? Müssen WIR das dann wirklich bezahlen? Oder bleibt der Vermieter auf den Kosten sitzen,da wir unseren Pflichten ja nachgehen?

Wäre um eine schnelle Antwort sehr dankbar.

MfG

Kekshupe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?