Generator: Kupferdraht + Wechselspannung = Strom?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

> einen Wechselspannungsmagneten

Also einen Elektromagneten...

> Da ist doch viel mehr Energie zu gewinnen 

Den Energieerhaltungssatz habt Ihr schon gehabt? Der trifft auch hier zu: Im Idealfall, mit einer gut gebauten Maschine, musst Du vorne (in den Elektromagnet) nur ein bisschen mehr Energie reinstecken als Du hinten entnehmen kannst. 

Der Rest Deiner elektrischen Energie wird zu Wärme. Aber elektrische Heizungen gibt es schon, das ist keine zukunftsträchtige Erfindung ;-)

Wer sagt den, dass ich aus dem NICHTS Energie erschaffen will -.-

Magnetische Energie?

0
@Gdz205

Deine "magnetische Energie" erzeugst Du aus elektrischer Energie, die Du vorne reinsteckst und hinten nur abzüglich der Wärmeverluste wieder herausholen kannst.

0

Energie ist nicht zu gewinnen. - Wechselspannungsmagnete sind z.B. die Wicklungen von Wechselstrommotoren - Bei 6 Mill. Umdrehungen pro Minute fliegt jeder Rotor in Fetzen - Deine Vorschläge sind unwirtschaftlich, da wird nur viel Strom verschwendet für wenig mechanische Leistung. 

Bevor noch mehr mit den thermodynamischen Gesetzen geprahlt wird. In älteren und gut recherchierten Aufzählungen der thermodynamischen Gesetze steht im Satz nach wie vor "geschlossene Systeme" drin soviel dazu sonst dürfte eine wärmepumpe auch nicht ihre Effizienz erreichen.

Und jetzt zur Idee: es gibt diese Überlegungen bereits. Zb in Kraftwerken werden mit höheren Umdrehungen als 50hz energie erzeugt und dann dem netz angepasst. Windräder drehen auch nich genau 50hz und werden immer wieder nachjustiert. Und dann gibt es da noch was: sehr schnelle Wechselspannungen führen zu funken die durch Isolationen sprühen können also auch da geht es nicht unbegrenzt

Mache doch einfach mal solch eine Maschine. Wechselspannungsmagneten gibt es nicht.

Also ein Wechselspannungsmagnet, ist doch ein Elektromagnet, der ständig seine Pole ändert oder nicht?

Hier die Wiki dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Elektromagnet

Punkt 4 anschauen



und ich möchte nicht unmengen Geld ausgeben, wenn ich von vornherrein schon sagen kann, dass es nicht funktionieren wird.

Deshalb erkunde ich mich immer vorher, vieleicht habe ich ja nur einen Gedankenfehler :-)

0
@Gdz205

Also ein Wechselspannungsmagnet, ist doch ein Elektromagnet, der ständig seine Pole ändert oder nicht?

Ein Elektromagnet wird durch Stromfluss mal magnetisch. Ein Dauermagnet hat feste Pole.

0

Was möchtest Du wissen?