Fragen zu den Generalständen in der Französischen Revolution

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Generalstände, eine Versammlung der Vetreter der drei Stände, wurden von Ludwig XVI. einberufen, als er sich in Geldnot befand. Dort wollte er die Steuern nochmals erhöhen.Die Vertreter überlegten jedoch wie sie die Misstände in Frankreich anders lindern bzw. beseitigen könnten. Der 3. Stand forderte die Abstimmung "nach Köpfen" und nicht nach Ständen. Es kam jedoch zu keiner Einigung. Daraufhin gründeten Bürger die Nationalversammlung. Dies war ein Wendepunkt in der französischen Innenpolitik. Ab diesem Moment nämlich, begannen sich die Ereignisse zu überschlagen. Die Bürger begannen sich gegen die Willkür des Königs und den Absolutismus zu wehren.

Was möchtest Du wissen?