Genehmigung nach 108 III BGB bei unklarem Sachverhalt?

2 Antworten

Moin,

ich könnte mir ggf vorstellen, dass es auf § 130 BGB, den Zugang der WE, ankommen wird. Wenn der sich im Bereich nach Mitternacht abstellt, dann kann man ja argumentieren, dass sie WE erst wirksam wird, wenn sie zugeht. Da das nach Mitternacht, somit mit Volljährigkeit, passiert, wäre der ursprünglich Mangel dann geheilt.

Du Schlingel

0
@JunkerIus

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt ;) denn im hilfsgutachten schreiben ist fast nie richtig.

0
@EphraimUlk

naja, in diesem Fall wäre ein hilfsgutachten auf jeden Fall unrichtig. Ansonsten ist ein Hilfsgutachten eine gute Gelegenheit „eigene bzw. andere Meinungen zu vertreten“

0

Steht denn vielleicht im Sachverhalt, wann die Genehmigungserklärung zugegangen ist?

Was möchtest Du wissen?