Genderqueer, Agender, Genderflurid und Confused, was ist das genau?

5 Antworten

der Unterschied ist im prinzip nur der von deinen Gefühlen abhängige Begriff.

Ich kann dir nur aus meiner eigenen Erfahrung (trans*männlich) sagen, dass mich diese ganzen Bezeichnungen mehr verwirrt haben, als weitergebracht, weil so absolut gar nichts wirklich passen wollte. Ich habe für mich dann gewählt einfach kein Wort auszuschreiben, sondern das Sternchen als Platzhalterin für alles mögliche einzufügen.
ein*e Freund*in, die sich selbst als Queer (queer als politischer Begriff) bezeichnet, meinte, dass x sehr sehr sehr lange gebracht hat, um zu verstehen, dass Geschlecht für x keine Identitätskategorie ist. Aber x bezeichnet sich deshalb nicht als agender, weil x sagt, dass Geschlecht und Gender eben für x doch eine Rolle spielt, wenn auch eben eine untergeordnete.

Das alles sind Wörter, die die meisten leute erst Mal in die Suchmaschine werfen müssen, bevor sie verstehen, was gemeint ist. Wenn es Dir hilft zu versuchen das richtige für dich zu finden, ok.

Aber gerade genderqueer enthält einen politischen kampfbegriff für den es viele verschieden Definitionen und Erklärungsansätze gibt. genderqueer hat wahrscheinlich so viele Bedeutungen, wie es Menschen gibt, die sich so bezeichnen - weil es sinnvoller Weise für jede Person etwas anderes heißt.

Ähnlich verhält es sich mit Genderfluid.

Wichtig ist nicht, in welchen Begriff du passt, sondern wie du dich fühlst und wie du damit zurecht kommst.

hier ist ein ganz netter Text zum Thema dass eben nichts passt.

http://etwasnichts.blogsport.de/2015/10/12/diagnose-identitaet-gestoert/

Genderfluid bedeutet man kann sich weder als männlich noch als weiblich identifizieren und agender bedeutet man wurde praktisch "ohne geschlecht" geboren. confused heist eigentlich nur,dass man sich nicht im klaren ist.

Was möchtest Du wissen?