Gender-Mainstreaming

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieses Modewort entstand ja erst Mitte des 20. Jahrhunderts. Eine Gleichstellung von Mann und Frau in den Erzieher-Berufen gab es lange vorher nicht. Schau mal unter Lehrerinnenzölibat !

Hoffe ich bin nicht zu spät mit meiner Antwort...

Hier die offizielle Erklärung der EU Komission (gehört bereits zum Politikprogramm):

Gender-Mainstreaming bedeutet, dass in allen Phasen des politischen Prozesses – Planung, Durchführung, Monitoring und Evaluation – der Geschlechterperspektive Rechnung getragen wird. Ziel ist die Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern. Nach dem Gender-Mainstreaming-Konzept sind politische Maßnahmen stets daraufhin zu prüfen, wie sie sich auf die Lebenssituation von Frauen und Männern auswirken, und gegebenenfalls neu zu überdenken. Nur so kann Geschlechtergleichstellung zu einer Realität im Leben von Frauen und Männern werden und allen Menschen – innerhalb von Organisationen und Gemeinschaften – die Möglichkeit eröffnet werden, ihren Beitrag zu leisten zur Entwicklung einer gemeinsamen Vision einer nachhaltigen menschlichen Entwicklung und zu dessen Verwirklichung.

(Hat den Link zur Quelle nicht geschluckt, aber das sollte auf der Homepage des Europarats zu finden sein, oder wenn du "gender mainstreaming" und "europarat" googelst.

Kritker wefen dem Gender Mainstreaming vor, dass es dabei um die Abschaffung von Männern und Frauen geht, um einen neuen "neutralen" Menschen zu schaffen. Kritische Beiträge dazu gibts unter: www.gender-kritik.com.

Im Bezug auf die Erziehung wäre es vielleicht auch interessant, "gender mainstreaming" und "Kindergarten" zu googeln.

Ich würde zunächst mal fragen, was das eigentlich heißen soll und ob es dafür eine vernünftige Beschreibung auf Deutsch gibt. Wenn nicht - ab in die Tonne mit der Aufgabe.

Bedeutung gibts bei Wikipedia. Bin grade dabei mir das rauszusuchen. Verstehe es aber nicht wirklich. Und dann das Umsetzen in Bezug auf den Erzieher. DANKE und das mitten in der Nacht

0

Dichtes und dünnes Medium?

was ist ein dünnes und dichtes Medium? wir haben das grade in Physik und iwie versteh ich die Bedeutung davon nicht.finde auch nichts bei google -.-

...zur Frage

Gute Doku zum Thema Gender Mainstreaming/Geschlechterforschung?

Hey, ich finde das Thema Gender Mainstreaming bzw. Geschlechterforschung sehr spannend und würde mich da gerne ein bisschen besser drüber informieren :-) In den Berichten, die ich bisher gesehen habe kommt da das Thema mit übertriebenem Feminismus leider ziemlich schlecht weg und es wird nicht ausreichend erklärt, worum es dabei eigentlich geht, was so die Erkenntnisse der Geschlechterforschung sind und was mit Gender Mainstreaming eigentlich gemeint ist. Kennt jemand vielleicht eine gute Dokumentation zu dem Thema?

Viele liebe Grüße, Maerz

...zur Frage

Ist die Gender-Ideologie gefährlich?

Ich meine Gender-Mainstreaming, ist das eine gefährliche Ideologie? Ich denke schon, es geht ja bei dieser Ideologie nicht um Gleichberechtigung, sondern um Gleichmacherei. Oder liege ich da falsch? Ich denke nicht, jedenfalls sehe ich diese Gender-Ideologie sehr kritisch. Ich meine was sollte an dieser Ideologie gut sein?

...zur Frage

Gibt es einen Unterschied zwischen Gender Management und Gender Mainstreaming?

Hallo zusammen,

ich belege dieses Seemester den Schwerpunkt Personalmanagement und soll zum Thema 'Gender Management' eine 20-seitige Hausarbeit schreiben. Nach erster Recherche ist hierbei der Begriff 'Gender Mainstreaming' eher gebräuchlich. Meine Frage: Ist das nun das selbe oder gibt es hier doch einen Unterschied? Ich konnte nicht wirklich einen ausmachen.

Vielen Dank schon mal :)

...zur Frage

werbespruch wirtschaft?

hei:3 wir haben grade wirtschaft und wir sollen uns einen werbespruch für unser unternehmen ausdenken.. unser unternehmen stellt rucksäcke her

...zur Frage

Ist das Konjunktiv 1? Konjunktiv 1 benutzt man doch nur in der indirekten Rede oder?

(Werden Erzieher von Kindern beschimpft, sollen sie sich das nicht gefallen lassen)
Man könne dem Kind durchaus zeigen, dass man sich von ihm beleidigt und verletzt fühle, auch wenn ihm die starke Bedeutung seiner Wortwahl noch nicht bewusst gewesen war.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?