genaue Formulierung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zweck sollte drauf sein sonst könnte es in ein paar Jahren als anderweitige Zuwendung gewertet werden. Du überweist ja deine Arztrechnung auch nicht mit "schöne Grüße" sondern mit Rechnungsnummer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cornyx
11.10.2011, 14:19

Vielen Dank fürs Sternchen :-)

0

junuma. Als erstes gilt: Hauptsache das Geld kommt. Derjenige der zur Zahlung verurteilt ist braucht einen Beleg, dass er den Betrag überwiesen hat. Wenn auf dem Kontoauszug auch der Zweck der Zahlung aufgeführt wird macht es insofern Sinn, dass bei einer "Belegpflicht" keine Zweideutigkeit aufkommt. Zusätzlich einen Gruss anmerken, darf man als menschliche Geste sehen und machen möglicherweise die Unterscheidung zwischen einer "willigen" und einer "unwilligen" Zahlung. Es zählt aber lediglich eine allfällige Belegspflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Mann einigermassen intelligent ist, dann schreibt er UNTERHALT drauf, und Datum, ud zwar riesengross, damit er spaeter mal im Zweifelsfall beweisen kann, dass er gezahlt hat!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cornyx
11.10.2011, 13:55

;-)) Genau!

0

Es reicht, wenn das Monat und der Zweck der Zahlung drauf steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hä? Ich schreib nicht mal das.... Monat/Jahr, das wird ja wohl reichen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?