GENAUE Definition von politischen Richtungen : links und rechts

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Linke ist in der parlamentarischen Sprache ursprünglich die liberale Partei im Unterschied zur konservativen Partei oder zur 2Rechten". Diese Ausdrücke entsprachen der Sitzordnung der politischen Parteien (vom Präsidentenstuhl aus gesehen) in den französischen Kammern seit dem ersten Drittel des 19. Jahrhunderts. Seit dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts wurde der Name Linke besonders für die sozialistischen Parteien und Gruppierungen verwendet. Später umfasste er alle, die politisch das Moment des Veränderns stärker betonten als das des Bewahrens. Links wurde in Westeuropa auch oft gleichgesetzt mit liberal, fortschrittlich, tolerant.

Die Rechte ist im Parlament die - vom Präsidentenplatz aus - auf der rechten Seite des Saales sitzenden Parteien; betont im Gegensatz zur Linken mehr das Moment der Bewahrung (überkommener) politisch-sozialer Verhältnisse und Normen. In Russland spricht man auch von Kommunisten sie seien "konservativ".

Der Konservatismus ist eine geistige, soziale und politische Haltung, die (überkommene) Ordnungen wertmäßig bejaht und grundsätzlich zu erhalten strebt. Der Konservativismus lehnt Neuerungen nicht schlechthin ab, verlangt aber von jedem, der sie fordert, den Beweis ihrer Notwendigkeit. Staat, Gesellschaft und Kultur gelten ihm als geschichtlich gewordene, organisch sich entwickelnde Gebilde. Allen Einrichtungen, die Kontinuität, Identität und Sicherheit verbürgen, misst er hohe Bedeutung zu. Er verwirft sowohl den Individualismus wie den Kollektivismus. Politisch hat sich der Konservativismus meist erst in der Gegenwehr gegen progressive, insbesondere liberale, demokratische und radikale Bewegungen zu grundsätzlicher Stellungnahme und zu eigenen Parteibildungen verfestigt, besonders in Zeiten der Revolution, z.B. der Französischen und danach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vallerolfsen
16.07.2011, 14:30

Okay Danke das hilft mir aber wo genau liegt heutzutage der Zusammenhang zwischen Rechts und Rasismus?

0

Hei vallerolfsen, das, was du erwartest, gibt es nicht. Beispielsweise: Wenn ich rufe: "Ausländer raus!" bin ich ein Rechter, rufe ich: "Verstaatlich das Großkapital!" bin ich ein Linker, und wenn ich beides will? Ein linker Rechter oder ein rechter Linker? Man kann die Parteiprogramme nur Punkt für Punkt abklopfen und dann in der Gesamtheit eine Tendenz ablesen. Letztlich ist "rechts" oder "links" das, was die einzelne Partei als "rechts" oder "links" bezeichnet. Mindestlöhne = links; raus aus der Nato = links; Deutschlands Ansehen in der Welt mehren = rechts; mehr Einfluß für Deutschland in der EU = rechts; Verkleinerung bis Abschaffung der Bundeswehr = links; Stärkung des Datenschutzes = links/rechts (?); Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit = rechts . . . Du siehst: Solche Bregriffe sind höchst fragwürdig.

Grüße vom profunden Halbwissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau Definition könnte lang werden, daher kurz: links ist zumindest ein stück weit gegen Kapitalismus. Der Staat soll Einkommen der Bürger bestimmen, diese sollten möglichst gleich ausfallen -> Keine reichen und Armen.

Rechts ist schon eher kapitalistisch aber eher auf der anderen Seite. Wie man in der NS-Zeit gesehen hat -> Gleichschaltung. hierbei steht meines wissens nach noch mehr der Stolz auf das eigene Land im Vordergrund, Minderheiten sollten nicht bestehen -> NPD gegen Ausländer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goldfasan
12.07.2011, 11:48

"der politischen idee des nationalsozialismus nach sind wir die politische linke, nichts ist uns verhasster, als der rechts stehende besitzbürgerblock"

-sinngemäß wiedergegeben- Joseph Goebbels, NSDAP Propagandaminister

0

Eine genaue Definition ist sehr schwer. Das sieht man zum Beispiel wenn man die Extreme betrachtet. So sind Kommunisten und Anarchisten beide links - Jedoch sind die einen für totale Verstatlichung und die andern gegen einen Staat an sich. Ein absoluter Gegensats. Das verwirrt vermutlich mehr als es hilft. Sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vallerolfsen
12.07.2011, 11:51

nicht schlimm

0

Links = Sozialisten (Die Linke) , Sozialdemokraten (SPD) , und die Grünen wobei die eher linksliberal sind. - Und wobei die SPD eher gemäßigt links ist.

Rechts = Konservative ( "CDU" - eher würde ich sagen die CSU) - Die CSU ein Stück weit konservativer als die CDU. Die FDP ist womöglich mehr rechts als die CDU/ CSU, hat aber auch einen "konservativen" wirtschaftsfreundlichen Flügel den "Schaumburger Kreis, welcher die Partei dominiert.

Linksradikal = Kommunisten ( MLPD, DKP)

Rechtsradikal = Nationalisten, Nationalsozialisten ( NPD, DVU)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Benji42
12.07.2011, 11:52

Rechts und Konservativ gleichzusetzen ist nicht ganz richtig. Konservativ bedeutet lediglich bewahrend. In Russland wünschen sich die Konservativen vermutlich den Kommunismus zurück.

0

Da solltest du dir doch am besten mal die entsprechenden Parteiprogramme durchlesen...

Wenn rechts und links extrem sind, sind sie gar nicht mehr so unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vallerolfsen
12.07.2011, 11:50

Da hast du recht aber mir geht es um die Grundlagen nicht um extremismus-Danke

0

wer solid beitreten will, sollte nicht von gefählichem halbwissen reden.....

links sitzt links im parlament und rechts rechts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vallerolfsen
12.07.2011, 11:49

wie meinst du das ?Meiner Meinung nach hat solid ein sehr gutes , eindeutiges und sinnvolles Programm!

0

Wer dreimal links abbiegt geht rechts herum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?